Brotspeise
einfach
Fingerfood
Gemüse
Käse
raffiniert oder preiswert
Resteverwertung
Schnell
Snack
Studentenküche
Überbacken
Vegetarisch
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bruschetta mit Gemüse und Schafskäse

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 16.10.2010



Zutaten

für
16 Scheibe/n Weißbrot oder Baguette oder anderes Brot
1 Dose Champignons
1 Zucchini
3 Tomate(n)
½ Dose Mais
200 g Schafskäse
1 Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n), evtl. 2
Olivenöl, bestes
Salz und Pfeffer
Gewürzmischung für Gemüse oder
Kräuter, frische
n. B. Basilikum
evtl. Sauerrahm

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Für die Bruschette mit Gemüse und Schafskäse können alle möglichen Gemüsesorten verwendet werden. Besonders lecker ist aber eine Kombination mit Pilzen.

Den Ofen auf 200°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Das Brot auf einem mit Backpapier belegten Rost verteilen. Zwiebel und Knoblauch würfeln und in reichlich gutem Olivenöl anbraten, die Pilze etwas und später das gewürfelte Gemüse dazugeben. Alles gut braten. Zuletzt die Tomatenstücke hinzufügen.

Mit Salz, Pfeffer und Gemüsegewürz reichlich würzen. Den Schafskäse in Würfel schneiden oder reiben und zum Schluss unter das gebratene Gemüse mischen und auf den Brotscheiben verteilen. Als zusätzlicher Geschmacksverstärker kann außerdem ein halber Becher Sauerrahm unter die Gemüsemasse gemischt werden - dann wird der Belag noch cremiger.

Die Bruschette im Ofen überbacken (Vorsicht, das geht schneller als man denkt) und servieren.

Wichtig: Die Bruschette schmecken nur frisch zubereitet, da das Brot am nächsten Tag hart wird.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

CrazyMelly

Sehr genial! Selbst mein 19 Monate alter Sohn war total begeistert davon.... Nur zu empfehlen.

31.12.2013 19:01
Antworten