Reneklodenmarmelade


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Reineclaude, Reneclode, Ringlotte, ergibt ca. 5 Gläser

Durchschnittliche Bewertung: 4.08
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 16.10.2010 1853 kcal



Zutaten

für
1 kg Pflaume(n) (Reineclauden)
1 Zweig/e Pfefferminze
1 ½ Limette(n), den Saft davon
1 TL Limettenschale (Zesten), klein gehackt
1 EL Schnaps (Mirabellenschnaps o. ä.)
333 g Gelierzucker (3:1)

Nährwerte pro Portion

kcal
1853
Eiweiß
6,66 g
Fett
4,96 g
Kohlenhydr.
429,25 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Reineclauden entsteinen, halbieren und pürieren. Die Blätter eines Pfefferminzzweiges abzupfen und in kleine Streifen schneiden. Die Zesten einer Limette abreißen und klein schneiden. Den Saft von 1 1/2 Limetten auspressen.

Alles zusammen mit Gelierzucker und einem EL Mirabellenschnaps (kann natürlich weggelassen werden, gibt der Marmelade aber zusätzliche Raffinesse) in einen genügend großen Topf geben und unter Rühren zum Kochen bringen. 4 min. unter ständigem Rühren sprudelnd weiterkochen.

Die Gelierprobe durchführen und sofort randvoll in vorbereitete Gläser füllen und verschließen. Das Ganze ergibt ca. 5 Gläser à 250 ml.

Schmeckt fantastisch und ich bin froh, dass unser Reineclaudenbaum noch randvoll mit Früchten ist ...

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kügelchen74

Hallo! Da mein Schwiegervater neulich jede Menge Ringlotten mitgebracht hat, hab ich mich heute ans Einkochen gemacht. Und ich bin schwer begeistert, hab eben vom Rest genascht und die Marmelade ist echt super lecker!! LG Tina

19.08.2014 15:07
Antworten
kretasova

Ich habe in diesem Jahr von meiner Nachbarin Renekloden geschenkt bekommen. Zuerst hatte ich keine Ahnung, was ich mit den Früchten machen sollte und bin auf die Suche nach einem Rezept gegangen. Habe anstelle der Limette Zitrone genommen, keine Minze, keinen Schaps und Gelierzucker 2:1 und die Marmelade ist sehr lecker geworden. Lg Kretasova

17.08.2011 13:30
Antworten
Herbstsönnchen

Ein geniales Rezept! Nach dem Entkernen und pürieren waren unsere Reineclauden etwas saurerer geworden als beim Essen, weshalb der Zucker den Normalgeschmack wieder hergestellt hat! Und die Pfefferminze gibt dann noch ein ganz besonderes Aroma. Ich habe noch Zimt daran getan, weil wir das Püree ursprünglich zu Milchreis gegessen hatten, was bei der marmelade aber auch eine feiner Ergänzung war. Insgesamt eine der besten Marmeladen, die ich kenne =)

04.08.2011 11:58
Antworten
fusch_y

Super Lecker! Ich habe die Ringlotten vorher geschält und die Pfefferminze weggelassen. Ansonsten 1:1 nachgekocht. Nach diesem leckernen Resultat werde ich mich nochmals in die Küche stellen und den Rest auch noch verarbeiten. Als Dankeschön habe ich ein Foto gemacht!

31.07.2011 12:17
Antworten
Gelöschter Nutzer

Da unsere Renekloden kurz vor der Reifung stehen bin ich endlich auf dieses sehr leckere Rezept gestossen. Werde es in Kürze ausprobieren und vom Ergebnis berichten - bis dahin - LG Rita

21.07.2011 23:05
Antworten