Backen
Europa
Deutschland
Kuchen

Rezept speichern  Speichern

Mohn-Eierschecke

Durchschnittliche Bewertung: 4.67
bei 571 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 20.02.2004



Zutaten

für

Für den Teig:

150 g Mehl
75 g Margarine
80 g Zucker
1 Ei(er)
2 TL Backpulver

Für die Füllung:

½ Liter Milch
1 Pck. Vanillepuddingpulver
2 Pck. Mohnback (Mohn-Fix)
2 Becher Schmand

Für den Guss: (Schecke)

3 Ei(er)
80 g Puderzucker
1 Becher Schmand

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Mehl, Margarine, Ei, Zucker und Backpulver gut verrühren. In einer gefetteten Springform verteilen.

Milch und Pudding ohne Zucker kochen, Mohn-Fix unterrühren und 2 Becher Schmand unterheben. Auf dem Boden verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °Grad ca. 30 Minuten backen.

Für die Schecke die 3 Eier trennen. Eigelbe, Puderzucker und 1 Becher Schmand verrühren. Eiweiß steif schlagen und unterheben. Auf dem Kuchen verteilen und nochmal ca. 10 - 15 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

just_fine

Lecker und halbwegs idiotensicher. Mir war er nur viel zu süß. Kann man die Mohnmasse selber herstellen mit weniger Zucker?

22.05.2020 06:29
Antworten
Clau Di 90

Dieser Kuchen ist der Wahnsinn, die ganze Familie war begeistert 😁 Den wird es definitiv öfter geben! 👍

12.05.2020 11:08
Antworten
Elke0355

Das ist mal ein super Rezept, ist wunderbar locker und sehr lecker geworden. Ist einfach und unkompliziert nachzubacken. Ich habe die glutenfreie Variante gemacht, dazu das normale Mehl gegen glutenfreies Mehl Mix C von Schär ausgetauscht. Das klappt wunderbar. Diesen Kuchen wird es öfter geben!

06.03.2020 14:58
Antworten
Supirici

Solch ein.... sorry... Geiler Kuchen. Lg Ricarda

25.02.2020 11:23
Antworten
ritti

Sehr sehr lecker. Habe bemerkt, dass der Kuchen nach dem Backen noch "schwabbelig" ist. Meine Empfehlung: den Kuchen am Vortag backen und in der Form auskühlen lassen. Dann wird er richtig fest. Einfrieren geht auch ganz gut.

19.01.2020 18:08
Antworten
Lari

Hallo! Der Kuchen ist einfach traumhaft lecker und uneingeschränkt zu empfehlen. Die Kombination dieser drei Schichten ist superklasse und der Kuchen ist eine Geschmacksbombe. Danke fürs Rezept! @kuchenzwerg: mit saurer Sahne und HF-Butter spart man schonmal ein paar Kalorien ein... Liebe Grüße, Lara

30.04.2005 16:25
Antworten
Lari

Hi! @kuchenzwerg: Wow, sieht das Bild superlecker aus. Als ich es gesehen hab, stand für mich fest, dass ich diesen Kuchen am Wochenende backen muss. @Sylvi: Mich wundern die Schmand-Angaben auch, wie viel wird denn nun benötigt? Liebe Grüße, Lara

27.04.2005 16:57
Antworten
kuchenzwerg

mmmh, ist der lecker! hab das Rezept gestern gelesen und auch sofort getestet, denn ich liebe Mohn in Kombination mit Schmand oder Quark. Heute morgen fehlte schon fast der viertelte Kuchen, denn mein Dad konnte es sich nicht verkneifen meinen Kuchen anzuschneiden. Der fehlenden Menge nach zu urteilen hat es ihm wohl geschmeckt :) Freu mich jetzt schon auf unseren Samstag-Nachmittags-Kaffee und auf ein großes Stück! Liebe Grüße Tine

19.02.2005 13:13
Antworten
Windjammer

Hallo Sylvi, laut den Zutaten braucht man insgsamt 3 Becher Schmand, nach der Zubereitung aber nur 2. Ich hab´s mit 3 Bechern gemacht und in den Vanillepudding einfach 2 Becher eingerührt. So toll, wie der Kuchen geschmeckt hat, war das wohl auch richtig! :-)) Mein Fazit: ein absolut geniales Rezept! Ein Mohnkuchen, der nicht trocken ist und eine Eierschecke, die mit relativ wenigen Eiern auskommt, aber trotzdem sehr lecker schmeckt. Ich hatte mal ein Rezept von einer "Original-Eierschecke", da sollten in einen (!) Kuchen 12 (!) Eier rein!!! Diesen Kuchen werde ich garantiert noch sehr oft backen. Vielen Dank für´s Rezept, Sylvi! Viele Grüße, Sonja.

18.04.2004 08:20
Antworten
Malandi

Hallo Sylvi Eigentlich wollt ich am WE ja Käsekuchen machen und hab nun schon den Quark dafür im Kühlschrank. Aber Dein Rezept klingt so lecker, daß ich nun beschlossen habe DAS zu machen... Hab eh noch 2mal Mohnback von Weihnachten übrig die bald weg müssen. Die ideale Gelegenheit dafür also. :) Ich werde berichten wie die Schecke geworden ist! (obwohl ich wegen einer Dresdner Eier-Schecke schon einmal stocknarrisch war. Aber das war auch ein ganz andres Rezept!) liebe Grüße vom verrückten Huhn Andrea :))

29.02.2004 20:29
Antworten