Schwammerlsauce mit Knödeln


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.91
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 15.10.2010 1093 kcal



Zutaten

für
200 g Brötchen, altbacken, gewürfelt (Knödelbrot)
⅛ Liter Milch
1 Zwiebel(n)
10 g Mehl
2 Ei(er)
n. B. Kräuter, frische
etwas Öl (Sonnenblumenöl)
Salz und Pfeffer
700 g Pfifferlinge (Eierschwammerl)
1 große Zwiebel(n)
¼ Liter Schlagsahne
⅛ Liter Gemüsebrühe
n. B. Öl oder Butter
Mehl zum Bestäuben

Nährwerte pro Portion

kcal
1093
Eiweiß
35,41 g
Fett
66,87 g
Kohlenhydr.
87,52 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Für die Knödel die Zwiebel in kleine Stücke schneiden und in ausreichend Öl anbraten. Das Knödelbrot in eine Schüssel geben und mit 1/8 Liter heißer Milch übergießen. Die Eier und die angebratenen Zwiebeln hinzufügen. Mit Petersilie (oder einer Kräutermischung), Salz und Pfeffer würzen. 10 g Mehl hinzufügen. Alles gut durchkneten, dass eine Masse entsteht. Etwas rasten lassen.

In der Zwischenzeit in einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen. Mit befeuchteten Händen runde Knödel formen und in das siedende Wasser geben. Sobald die Knödel an der Oberfläche schwimmen, aus dem Wasserbad nehmen und abtropfen lassen.

Für die Schwammerlsoße die Zwiebel schneiden und in bestem Olivenöl anrösten. Inzwischen die geputzten Eierschwammerl klein schneiden und zu den Zwiebeln geben. Anbraten, bis die gesamte Flüssigkeit aus den Schwammerln reduziert wurde.

Mit etwas Paprika, Salz, Pfeffer und Kräutern würzen. Mit Mehl stauben, Schlagsahne und Gemüsesuppe aufgießen. Reduzieren lassen, bis eine sämige Soße entsteht. Die Schwammerlsoße in Suppentellern mit je zwei Knödeln anrichten.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

baerchen35

Hallo Schon vor einiger Zeit gab es deine Schwammerlsauce. Sehr lecker kann ich da nur sagen. Statt Semmelknödel gab es dieses Mal normale, passt aber auch bestens dazu. Danke für das Rezept Liebe Grüße vom baerchen

22.03.2019 10:17
Antworten
UschiFranke

ich gebe zum Binden der Knödel gerne etwas von fertigen Knödelmehl aus der Packung dazu

30.12.2010 08:22
Antworten
Gelöschter Nutzer

Selbstverstänlich können viele verschiedene Pilzsorten für dieses Grundrezept verwendet werden ... in Österreich wird es traditionell mit Eierschwammerln (Pfifferlingen) zubereitet und ist aus der österreichischen Sommer/Herbstküche im Alpenraum nicht wegzudenken.

02.11.2010 12:38
Antworten
camouflage165

Ich habe das Rezept mit gemischten Waldpilzen zubereitet, war auch sehr lecker. LG camouflage165

19.10.2010 08:49
Antworten