Dips
einfach
Europa
raffiniert oder preiswert
Saucen
Schnell
Spanien
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Picada catalana

Katalanische Würzpaste

Durchschnittliche Bewertung: 2.67
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 15.10.2010



Zutaten

für
¼ TL Safranfäden
2 große Knoblauchzehe(n), geschält
40 g Mandel(n), erst blanchiert und enthäutet, dann geröstet
40 g Haselnüsse, erst blanchiert und enthäutet, dann geröstet
½ TL Zimt, frisch gerieben
¼ TL Cayennepfeffer
2 Stängel Petersilie, gehackt
n. B. Sherry, trockener

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Es handelt sich hier um eine traditionelle katalanische Würzsauce oder Würzpaste zur Abrundung von verschiedenen Gerichten, die diesen nach der ersten Hälfte der Kochzeit zugegeben wird.

Traditionell wird sie in einem Mörser zubereitet, aber ich habe die Zutaten auch schon mit dem Mixstab püriert und erst beim Sherry auf Handbetrieb umgeschaltet.

Die ersten 7 Zutaten im Mörser oder mit dem Mixstab zu einer feinen Paste verarbeiten. Nach und nach so viel Sherry dazugeben, dass die Sauce angenehm sämig ist.

Diese Sauce oder Paste verleiht Suppen, Fleisch- und Fischgerichten oder Eintöpfen ein feines Aroma.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

urmelhelble

Was das Blanchieren betrifft: Ich kann Haselnüsse nur häuten, wenn ich sie VORHER geröstet habe. Mit Blanchieren hat das bei mir noch nie geklappt, da kam nur Nusskompott raus ;) Würde das Verfahren also im Falle der Nüsse umdrehen. Gruß, urmel

17.06.2011 02:36
Antworten
rodaroda

Hallo, also die Frage trifft mich! Ich habe das noch nie auf Vorrat gemacht, sondern stets zum Gericht. Ich würde sie, schon wegen der möglichen Knoblauch-Oxydation nicht länger aufbewahren. Was ich noch nicht versucht habe, wäre portiniertes einfrieren. Aber Garantie übernehme ich dazu keine! Gruß rodaroda

18.10.2010 00:40
Antworten
Assibaby

Hi rodaroda, hört sich sehr lecker an und ich würde das Rezept gern ausprobieren. Möchte aber vorab gern wissen: Wie lange hält sich die Paste? Und wo bewahre ich sie am besten auf? VlG Assibaby

17.10.2010 18:22
Antworten