Afrika
Eintopf
Gemüse
Hauptspeise
Hülsenfrüchte
Lamm oder Ziege
Marokko
Mittlerer- und Naher Osten
Rind
gekocht
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Harira

Ramadan - Suppe aus Marokko

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

50 Min. normal 15.10.2010



Zutaten

für
100 g Kichererbsen, über Nacht in Wasser eingweicht, abgetropft
100 g Rindfleisch oder Lamm, mit Knochen
50 g Linsen, über Nacht in Wasser eingeweicht, abgetropft
4 EL Staudensellerie mit Blättern, gehackt
3 EL Koriandergrün, frisch und gehackt
250 g Tomate(n), passierte
1 TL, gehäuft Ingwerpulver, oder frischer Ingwer
1 TL Pfeffer, gemahlen
2 TL Salz
1 TL Paprikapulver, edelsüß
2 TL, gehäuft Tomatenmark
½ Pck. Safran, gemahlen
3 EL Olivenöl
2 Zwiebel(n), zerkleinert
1 ½ Liter Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 50 Minuten
Die Kichererbsen von der Schale befreien (man kann auch gerne Kichererbsen aus der Dose verwenden).

In einem Topf das Fleisch und die Zwiebeln kurz in heißem Olivenöl anbraten. Dazu dann die Gewürze, Kräuter, Kichererbsen, Linsen und 1,5 l Wasser geben und zum Kochen bringen. Dann ca. eine 1/2 Std. zugedeckt köcheln lassen.

Sobald die Kichererbsen und das Fleisch gar sind, die passierten Tomaten dazugeben und solange ohne Deckel kochen lassen, bis die Suppe die gewünschte Konsistenz hat.

Nochmal abschmecken und mit frischen gehackten Koriandergrün servieren.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

BuzzyBuzzy

Hallo Daniela, ok, das versuch ich mal....hab leider Fruktoseintoleranz, daher bin ich sowieso kein Maßstab, aber ich probier´s mal! DANKEschön :-) Claudia

14.03.2012 08:16
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo BuzzyBuzzy, freut mich das es dir geschmeckt hat. Ein kleiner Tipp um einen Blähbauch zu verhindern. Beim Einweichen der Kichererbsen etwas Natron dazugeben, macht alles bekömmlicher. Viele Grüße daniela493

13.03.2012 18:02
Antworten
BuzzyBuzzy

Aus vegetarischen Gründen kam uns die Suppe ohne das Fleisch auf den Tisch, hat ganz toll geschmeckt....nur der Blähbauch danach ist etwas unschön, aber so ist das nun mal bei Erbsen/Bohnen/Linsen. Am besten macht man gleich eine große Kanne Fenchel-Anis-Kümmel-Tee dazu. :-)

12.10.2011 14:20
Antworten