Kärntner Erdäpfelknödel


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.25
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 13.10.2010



Zutaten

für
500 g Kartoffel(n) (Erdäpfel), mehlig kochende, gekocht, ausgekühlt
70 g Grieß
80 g Mehl, griffiges
2 Eigelb
1 EL Butter, flüssig
1 TL Salz
80 g Semmel(n), gewürfelt
1 EL Butter zum Anrösten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die gekochten und vollkommen ausgekühlten Erdäpfel pellen und durch die Erdäpfelpresse drücken. Mit Grieß, Mehl und Salz locker vermischen, Eigelb und flüssige Butter zugeben und schnell zu einem Teig kneten.

Die Semmelwürfel in zerlassener Butter anrösten und unter die Masse mischen.

Aus der Masse Knödel formen und diese ins kochende Salzwasser geben, dann bei geringerer Hitze ca. 12 Minuten köcheln lassen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mima53

Hallo dann müsstest du die Kartoffeln mit einer Gabel fein zerdrücken lg Mima

08.03.2015 09:00
Antworten
Lisahase2

ich hab keine Kartoffelpresse,geht das auch ohne?

07.03.2015 15:59
Antworten
mima53

hallo, ja, musst halt etwas mehr brotwürfel nehmen, oder du nimmst nur 1 ei lg mima

07.04.2014 07:59
Antworten
nikepedia

Hallo Mima53! Kann ich auch das ganze Ei verwenden? Ich wüsste ansonsten nicht was ich mit dem Rest mache. Liebe Grüße, nikepedia

06.04.2014 22:28
Antworten
mima53

Hallo Fluse, ich freue mich, dass dir die Knödel so gut gelungen sind und dass alles gepasst hat - hab vielen Dank fürs Ausprobieren und für deine Sternchen liebe Grüße Mima

05.11.2011 19:05
Antworten
Fluse13

Hallo Mima, ein sehr gutes Knödelrezept. Wir hatten sie heute zu Schweinebraten im Salzbett, dazu gab es eine dunkle Biersauce. Die Angaben und Zeiten haben alle genau gepaßt - es hat 6 schöne Knödel ergegben, an denen die Sauce schön haften geblieben ist, genau so, wie wir es lieben. Diese Knödel werde ich nun zur "Braten-Zeit" häufiger machen. Vielen Dank für das Rezept. LG, Fluse

02.10.2011 22:32
Antworten
mima53

Hallo Silke, freut mich,dass dir diese Knödel so gut gelungen sind und diese euch auch so gut geschmeckt haben danke fürs Ausprobieren und für die Punkte lg MIma

09.09.2011 22:37
Antworten
kleinehobbits

Hallo Mima, meine ersten selbstgemachten Knödeln waren heute diese hier. Wir hatten Schweinebraten klassisch dazu. Die Knödeln waren problemlos herzustellen. Die Angaben haben alle gepasst, ebenso die Garzeit. Es ist auch keiner auseinandergefallen und die Konsistenz war auch wunderbar. Nur geschmacklich hätts a bisserl mehr Salz gebraucht. Da warens a weng fad. Danke fürs Rezept! LG kleinehobbits

15.08.2011 15:32
Antworten