Stachelbeer - Blechkuchen


Rezept speichern  Speichern

mit feinem Rührteig und Mandelbelag

Durchschnittliche Bewertung: 4.43
 (19 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

50 Min. simpel 13.10.2010 5387 kcal



Zutaten

für
250 g Butter
1 Pck. Vanillezucker
250 g Zucker
etwas Zitronenschale, unbehandelt, abgerieben
4 Ei(er)
100 ml Milch
200 g Mehl
100 g Speisestärke
2 TL Backpulver
700 g Stachelbeeren
90 g Mandelblättchen
Puderzucker
Fett für das Blech

Nährwerte pro Portion

kcal
5387
Eiweiß
83,72 g
Fett
310,37 g
Kohlenhydr.
558,89 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Die Butter mit dem Vanillezucker und dem Zucker zu einer schaumigen Masse verrühren. Die Eier nacheinander einzeln unterrühren. Danach die Zitronenschale hinzufügen. Die Milch abwechselnd mit Mehl, Speisestärke und Backpulver (alles gesiebt) unter die Schaummasse rühren.

Den Teig auf ein gefettetes Backblech streichen. Die Stachelbeeren waschen und abtropfen lassen. Dann auf dem Rührteig verteilen.

Den Kuchen bei 175°C ca. 35 Minuten backen. Nach 15 Minuten Backzeit die Mandelblättchen über dem Kuchen verteilen. Den ausgekühlten Kuchen mit Puderzucker bestreuen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

catwoman2

An unserem Stachelbeerstrauch waren nicht mehr genug Beeren für ein ganzes Blech Kuchen, darum habe ich die Menge halbiert und in einer 26er Springform gebacken (Zucker minimal reduziert). Sehr einfach und schnell zu machen und lecker. Wird es wieder geben. Danke für das Rezept! Gruß Cat

27.07.2021 12:45
Antworten
catwoman2

Bild folgt noch! :-)

27.07.2021 12:46
Antworten
Anjuta2829

Sehr einfaches und leckeres Rezept!

19.07.2021 22:32
Antworten
EvWa62

Auch für Guglhupfformen geeignet. Ich mache hier oft die Hälfte der Kuchenrezepte in einer kleineren Backform. Leider hatte ich aber kein kleines Blech, also war ich mutig und habe die Hälfte deines Rezeptes in einer kleinen Guglhupfform gebacken. Das hat wunderbar geklappt. Der Kuchen ließ sich prima aus der Form lösen und war schön saftig. Die roten Stachelbeeren haben ein paar hübsche rosa Punkte in den Kuchen gezaubert und geschmeckt hat er auch super. Wenn es klappt, gibt's noch ein Foto. Ich habe den Kuchen in der kleinen Guglhupfform bei gleicher Temperatur 5 Minuten länger gebacken, das hat gut gepasst. Vielen Dank fürs Teilen dieses super Rezepts!

02.07.2020 19:26
Antworten
SwabianMancunian

Was für ein Backblech ist das denn? Ein großes, das in die Schiebeleisten im Ofen passt?

27.06.2018 13:33
Antworten
trekneb

Hallo, gestern habe ich diesen Blechkuchen gebacken, schnell und einfach zu machen und lecker. Leider habe ich keine Stachelbeeren bekommen und deshalb Zuckeraprikosen verwendet. Danke für das Rezept! LG trekneb

12.08.2016 15:41
Antworten
Perlchen2431961

Kann ich den Kuchen auch mit Stachelbeeren aus dem Glas machen?

30.07.2016 14:14
Antworten
CatMandu

supertolles rezept - danke dafür! hat wirklich sehr lecker geschmeckt - diesen kuchen backe ich demnächst wieder :)

14.07.2016 13:40
Antworten
Simanu

Hallo Naschkatzerl, gestern habe ich deinen leckeren Kuchen gebacken. Er hatte nach dem Backen schon sehr gut geschmeckt, aber heute schmeckt er noch besser. Ein tolles Rezept, vielen Dank. Lieben Gruß Simanu

19.07.2013 22:44
Antworten
sparkling_cherry

lecker, kam gut an!

26.02.2012 11:59
Antworten