Gemüse
Vegetarisch
Vegan
Basisrezepte
gekocht
Haltbarmachen

Rezept speichern  Speichern

Angys Gurkenrelish

Lecker zu Matjes oder kalten Braten!

Durchschnittliche Bewertung: 3.57
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 11.10.2010 1229 kcal



Zutaten

für
4 Salatgurke(n)
1 EL Salz
3 große Zwiebel(n)
2 Äpfel (Boskop oder Elstar)
2 TL Pfefferkörner, rosa
200 g Zucker, weiß
250 ml Weißweinessig
5 kleine Lorbeerblätter
3 EL Dill, getrocknet oder 1 Bund frischer Dill
3 Zehe/n Knoblauch

Nährwerte pro Portion

kcal
1229
Eiweiß
12,33 g
Fett
3,08 g
Kohlenhydr.
276,06 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 40 Minuten
Die Salatgurken schälen, entkernen und fein würfeln. Mit Salz bestreuen. Zwiebeln ebenfalls schälen und in Würfel schneiden. Zu den Gurken geben und über Nacht ziehen lassen.

Äpfel schälen. Kerngehäuse und Stiel entfernen und ebenfalls in feine Würfel schneiden. Mit dem rosa Pfeffer, Zucker, Essig, Lorbeerblätter und dem Dill zum Kochen bringen. Knoblauch schälen und fein hacken und dazugeben. Die Gurken und Zwiebeln abgießen und ebenfalls in den Topf geben. Gut verrühren.

Bei schwacher Hitze, es sollte noch köcheln, ca. 30 Minuten ziehen lassen. Wenn kaum noch Flüssigkeit vorhanden ist, noch heiß in sterilisierte Gläser füllen und sofort verschließen.

Schmeckt super zu eingelegten Fisch (z.B. Matjes) und auf kalten Braten!

Haltbarkeit: Verschlossen ca. 8-10 Monate. Geöffnet ca. 10-12 Tage, wenn man es kühl stellt!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Brödla

Schmeckt wirklich sehr gut und ist perfekt um Gurken Überschüsse aus dem Garten zu verarbeiten. Ich hab Pfeffer aus der Mühle rin (dann auch keine 2 TL) da ich nicht so gerne auf den Körnern rumbeiße :) Danke für das tolle Rezept.

10.08.2013 12:09
Antworten