Backen
Deutschland
Europa
Kekse
Weihnachten
Winter

Baisertaler mit Nusskrokant

Durchschnittliche Bewertung: 3.67 Abgegebene Bewertungen: (4)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 min. normal 10.10.2010
Drucken/PDF Speichern Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.



Zutaten

für

Für den Mürbeteig:

1 Eigelb
50 g Krokant(Haselnuss-, s. auch weiter unten)
175 g Mehl
1 Msp. Backpulver
50 g Zucker
100 g Butter
1 TL Rum

Für den Baiserbelag:

2 Eiweiß(Größe M)
200 g Zucker
2 EL Zitronensaft
2 TL Speisestärke

Für die Dekoration:

3 EL Haselnüsseoder Mandeln, gemahlen
40 Haselnüsse, ganze, zum Verzieren
10 g Butter
15 g Zucker
50 g Nüsseoder Mandeln, gehackt, nach Belieben leicht geröstet


Zubereitung

Falls Krokant selbst hergestellt werden soll, mit den letzten 3 Zutaten aus der Liste beginnen:
10 g Butter und 15 g Zucker in der Pfanne goldgelb karamellisieren - nicht zu dunkel werden lassen, sonst wird es bitter. Gehackte Nüsse oder Mandeln zugeben, gut mischen und heiß werden lassen, dann auf eine Platte oder ein Backblech geben und abkühlen lassen, evtl. mit dem Nudelholz zerbröseln.

Mürbeteig:
Haselnuss-Krokant mit Mehl, Backpulver, 50 g Zucker, Butterstückchen, Rum und Eigelb zu einem glatten Teig verkneten. In Alu-oder Frischhaltefolie wickeln und an einem kühlen Platz ca. 30 Min. ruhen lassen.
Dann zwischen 2 Lagen Frischhaltefolie oder Backpapier ausrollen und runde Plätzchen ausstechen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

2 Eiweiß und Zitronensaft steif schlagen. 200 g Zucker und Speisestärke einrieseln lassen. Diese Masse in einen Spritzbeutel mit Tülle füllen und auf die Plätzchen Tuffs spritzen. Für die Dekoration mit gemahlenen Nüssen bestreuen und jeweils eine Haselnuss darauf setzen.

Im vorgeheizten Backofen bei 150°C (Umluft 125°C) ca. 20-25 Min. backen.

Verfasser




Kommentare

sigi82

Hallo!

Danke für das tolle Rezept! Die Kekse sind superlecker!!!!

Sind schon auf der Nachbackliste fürs nächste Weihnachten ;-)!!

lg Sigi

25.12.2010 19:03
Antworten
mickyjenny

Hallo Sigi, ich freue mich, dass diese Kekse deinen Geschmack getroffen haben und du sie so nett kommentiert und so gut bewertet hast! Vielen Dank! Ich habe in diesem Jahr einen Teil der Kekse noch etwas abgewandelt, in dem ich in die Baisermasse noch ca. 3 Eßl. Kokosflocken locker untergezogen und etwas Krokant obendrauf gestreut habe. Diese Art ist auch sehr gut angekommen!
LG Micky

25.12.2010 23:52
Antworten
Darwin-NT

Hallo,
habe dieses Jahr die Kekse für den Adventsteller gebacken. Ich finde sie sehr lecker. Nur ist mir die Baiserhaube etwas zu groß geraten. Habe nicht daran gedacht dass die Eiweßmasse soo aufgehen würde. Aber dem Geschmack tut das keinen Abbruch. Vor allem gefällt mir der leichte Zitrusgeschmack in der Baisermasse.
Von mir 4 Sternchen für dieses schöne Keksrezept.

Gruß
Darwin-NT

13.11.2014 21:39
Antworten
mickyjenny

Hallo Darwin-NT,
ich freue mich sehr, dass du dieses Rezept entdeckt und ausprobiert hast, vielen Dank dafür und auch für die Sterne.
Bei mir ist die Baisermasse gar nicht übermäßig aufgegangen, nur ein klein wenig - das sieht man auch auf den Fotos - Aber wie dem auch sei, der Geschmack ist ja das Entscheidenste. Wir mögen diese Taler und auch bei mir kommen in diesem Jahr wieder auf den Advents-Teller.
LG Micky

13.11.2014 22:18
Antworten
la_pet-ite

Super, das werden meine neuen Lieblingsplatzerl!
Allein schon der Duft nach dem (selbst frisch gemachten) Krokant beim Ausstechen...
Ich frag mich nur, wie der Eischnee mit 2 EL Zitronensaft steif werden soll - hab den Schaum weggeworfen und neu angefangen, diesmal den Zitronensaft erst zum schon steif geschlagenen Eischnee gegeben und es hat geklappt. Sogar die Menge war genau richtig.
Schmecken ganz toll, danke!

09.12.2018 17:06
Antworten