Eintopf
Fleisch
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Hülsenfrüchte
Lactose
gekocht
raffiniert oder preiswert
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Linsen

dazu passen sehr gut Spätzle und Wienerle

Durchschnittliche Bewertung: 4.47
bei 60 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 10.10.2010 694 kcal



Zutaten

für
250 g Linsen
3 Karotte(n)
250 g Speck
1 Zwiebel(n)
750 ml Wasser
2 Lorbeerblätter, nach Geschmack
1 EL Butter oder Margarine
1 EL Mehl
200 ml Wasser
etwas Brühe
evtl. Salz und Pfeffer
evtl. Essig

Nährwerte pro Portion

kcal
694
Eiweiß
23,80 g
Fett
47,55 g
Kohlenhydr.
42,27 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Linsen waschen, die Karotten schälen und raspeln. Die Zwiebel schälen und würfeln.

Linsen, Karotten und Zwiebeln mit dem Speck in einen Topf geben und vermischen. Das Wasser zugeben. Wenn Sie möchten, können Sie jetzt noch 2 Lorbeerblätter für den Geschmack zugeben. Mit geschlossenem Deckel ca. 30 Minuten kochen, bis das Wasser weg ist.

Für die Mehlschwitze in einem extra Topf die Butter heiß werden lassen. Das Mehl zugeben und mit einem Kochlöffel vermengen, das Mehl anschwitzen, bis es leicht braun ist.

200 ml Wasser zugeben und etwas Brühepulver untermischen. Die Flüssigkeit aufkochen und dabei umrühren, bis keine "Klumpen" mehr sichtbar sind.

Die Mehlschwitze jetzt zu den Linsen geben und fertig ist die Soße. Je nach Geschmack können Sie jetzt noch Salz, Pfeffer sowie Essig zugeben. Vor dem Servieren die Lorbeerblätter entfernen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kittyini

Wir sind begeistert ,weckt Kindheit's Erinnerungen.

30.03.2019 19:23
Antworten
genovefa56

schmeckte sehr lecker... lg. Grete

22.01.2019 16:43
Antworten
Starlet001

Hallo, habe dein Rezept heute gekocht und geschmacklich ist es gut. Koche es bestimmt mal wieder, allerdings nur mit max 100g Speck, dass reicht vollkommen für die Menge. VG

25.06.2018 12:40
Antworten
kälbi

Sehr gut, eines unserer Lieblingsessen. LG Petra

20.03.2018 14:25
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, einfach zu machen, wunderbare Idee. Gibt's wieder, besten Dank!!

13.02.2018 11:51
Antworten
carmelita77

Hallo, wir lieben Linsen und haben nun auch diese Variante ausgetestet. Anstatt der 3 Karotten habe ich einen Bund Suppengrün (Lauch, Sellerie, Karotte und Petersilienwurzel) verwendet. Kurz vor Ende der Garzeit habe ich noch frische Petersilie dazu reingegeben. Danke für das Rezept, hat uns allen prima gemundet. LG carmelita

22.01.2012 19:04
Antworten
Mumikrumi

Super lecker!!! Ich hab noch eine Kartoffel reingeschnippelt, war echt toll :-)

08.01.2012 19:42
Antworten
baileys71

mmmmmh, das war sehr lecker......ein bisschen Heimatgefühl in der Fremde, vielen Dank!

22.08.2011 14:54
Antworten
Maleila

Hallo, ich hab noch Speck mit angebraten und etwas Tomatenmark in die Sauce gemacht. Dazu Balsamicoessig. Es hat sehr gut geschmeckt, wir hatten Spätzle und Debreziner dazu. Vielen Dank für das Rezept. Viele Grüße, Maleila

26.07.2011 13:22
Antworten
LiliVanilli

Hallo Simone_Geiger ! Das war ja wirklich sehr, sehr lecker. Als Gewürz hebe ich noch ein wenig Kümmel dazu gemacht und 2 Tomaten hinzugefügt. Danke für's leckere, schnelle Rezept! Werd ich wieder kochen. Herzliche Grüße LiliVanilli

13.05.2011 11:40
Antworten