Fleisch
Frucht
Geflügel
Getreide
Hauptspeise
Lactose
raffiniert oder preiswert
Reis
Schmoren
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Curry Hühnchen 'Madras'

fruchtig - leicht und lecker

Durchschnittliche Bewertung: 4.42
bei 22 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 09.10.2010 898 kcal



Zutaten

für
400 g Hähnchenbrustfilet(s)
1 kl. Dose/n Pfirsich(e) (240 g Abtropfgewicht), klein geschnitten
1 Becher Crème fraîche, evtl. légère
1 TL, gehäuft Currypulver (Madrascurry), fruchtig-mild
1 Prise(n) Salz
1 Prise(n) Paprikapulver
1 TL Öl (Maiskeimöl)
1 Tasse Milch
150 g Basmati
Salzwasser

Nährwerte pro Portion

kcal
898
Eiweiß
60,41 g
Fett
33,59 g
Kohlenhydr.
87,13 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Zuerst das Hähnchenbrustfilet in kleine Stücke schneiden, mit Salz und Paprikapulver im Öl scharf anbraten. Dann die klein geschnittenen Pfirsiche dazugeben. Mit dem Saft der Früchte aus der Dose und der Crème fraîche ablöschen und einkochen. Das Ganze dann noch mit etwas fettarmer Milch aufgießen - das gibt viel Soße und macht das Essen nicht so schwer.

Zum Schluss mit viel Curry abschmecken. Lieber einen süßeren Curry wählen, weil es sonst zu scharf wird. Den Basmatireis nach Anweisung zubereiten und zusammen mit dem Curry servieren.

Wer möchte, kann auch anderes Obst wählen oder das Ganze mit Gemüse (z. B. Paprikaschoten, Frühlingszwiebeln oder Zucchini) zubereiten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

abendfee

Hallo!Gehört hier mittlerweile zum Kochplan dazu.Alle mögen es.Die Zubereitung geht schnell,vorbereiten muss man auch nicht großartig.Auch jetzt im Sommer ist es nicht zu schwer.Mit der Süße man

19.07.2018 11:00
Antworten
Francis25

Das Rezept ist der Hammer! Simpel, ratzfatz fertig und super lecker. Ich habe leicht abgewandelt: Ein kleines Stück Ingwer fein hacken und mit den Pfirsichstücken in der Pfanne goldgelb karamelisieren lassen, rausnehmen, Putensteaks statt Hühnchen rein (ich hatte kein Hühnchen) und scharf anbraten. Den Rest so, wie im Rezept beschrieben. Statt Creme fraiche habe ich Joghurt genommen, mit Creme fraiche wird es aber sicher sämiger. Das kommt jetzt öfter auf den Tisch, sensationell.

23.01.2018 10:22
Antworten
nicopat

Sehr lecker und super einfach. Ich habe zusätzlich noch Zwiebel mit angebraten und der Farbe wegen ein paar Frühlingszwiebel dazu gegeben. Das wird es bei uns noch öfter geben. Danke für s Rezept ❤️

05.11.2017 15:12
Antworten
3isvog3l

Bestes Curry das ich kenne. Schon bestimmt 5 mal gekocht :) Am besten gefällt mir das es so schnell geht ;) Ich lege das Hähnchen ein paar Stunden vorher noch in einer Paprikapulver/Öl Marinade ein :)

12.10.2017 21:15
Antworten
littleMusikkuss

Sehr schnell und einfach zuzubereiten! Danke dafür! Habe Mandarinen aus der Dose verwendet, weil keine Pfirskiche im Haus waren. Wer es etwas schärfer mag kann rosenscharfen Paprika verwenden. Dadurch bekommt es eine leichte angenehme Schärfe. Foto ist auf dem weg!

29.11.2015 21:15
Antworten
Happiness

Hallo Immer wieder lecker:-) Ich habe statt der Milch Hühnerbrühe genommen und noch eine Zwiebel angedünstet, so dass es noch etwas herber wird. Ausserdem zum Schluss noch etwas Stärke zugegeben. Liebe Grüsse Evi

21.02.2015 10:56
Antworten
bsiedow

Habe gestern das Rezept ausprobiert und war überrascht, wie einfach und lecker es ist. Hatte kein Creme leger da,aber es schmeckte auch mit griechischem Joghurt. Das finde ich so toll, das die Rezepte so wandelbar sind. Danke für das Rezept, schon lange gespeichert und endlich mal probiert.

09.10.2013 15:38
Antworten
ilsagold86

Hey wie cool, das ging ja schnell und einfach, und schmeckt dabei so wahnsinnig cremig lecker (und das trotz leichter creme fraiche und entrahmter milch) ... super!! Werde ich auf jeden Fall wiederholen!

11.05.2013 19:37
Antworten
ToterWinkel

Hey, habe eben dein Rezept gemacht und fand es sehr lecker! Als Obst habe ich Ananas genommen und für die Sauce Cremefine - bin grade noch krank und mag nicht raugehen einkaufen, also hab ich das genommen was da war! Vor allem die Sauce war total lecker, leicht scharf und sehr fruchtig. Werde ich sicher wieder machen!

04.11.2010 14:42
Antworten