Güllac


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

türkische Nachspeise, speziell im Fastenmonat Ramadan

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 08.10.2010



Zutaten

für
300 ml Milch
1 Vanilleschote(n), ausgekratzes Mark davon
1 ½ EL Zucker
1 ½ Teigblätter (Güllac-)
einige Walnüsse
einige Granatapfel - Kerne, zum Verzieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Das Mark der Vanillaschote herauskratzen und mit der Milch aufkochen. Vom Herd nehmen, den Zucker hinzufügen und rühren bis der Zucker geschmolzen ist.
Die Güllac-Blätter so teilen, dass der Boden einer passenden Form bedeckt wird. Löffelweise mit der warmen Milch begießen, bis die Blätter weich werden. Jede Schicht mit Milch befeuchten und auf jede zweite Schicht etwas grob gehackte Walnüsse verteilen. Die oberste Schicht reichlich mit Milch begießen und abschließend mit Granatapfelkörnern verzieren. Bis zum Verzehr in den Kühlschrank stellen.

Güllac hält leider nicht so lange. Es sollte lieber am selben Tag noch verspeist werden. Die trockenen Blätter halten jedoch gut verpackt ca. 2 Jahre.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ladykytana

ich möchte dieses rezept auch ausprobieren. was heißt denn 1 1/2 blätter? ich habe jetzt eine packung gekauft. reicht das? wieviele schichten sind das übereinander? und wie groß sollte die form sein? fragen über fragen :)

22.07.2013 19:37
Antworten
rafi1980

Hallo in türkischen Lebensmittel Geschäfte bekommst du die Blätter. L:G: rafi

19.08.2012 13:10
Antworten
chipsy1711

Hallo rafi, wo bekommt man den dann diesen speziellen Teig? LG chipsy

17.08.2012 21:21
Antworten
rafi1980

hallo es ist kein Yufka-Teig,es wird aus Reismehl hergestellt. Die kann mann schon fertig kaufen,ich glaube nicht das du das auch mit Yufka Teig machen kannst.Es schmeckt auch ganz anders. L:G; rafi

14.03.2012 17:41
Antworten
Koalabaerin

Hallo, das klingt sehr interessant. Ich bin jedoch keine Türkin und kenne mich mit den verschiedenen Teigen nicht so aus. Ist Güllac das selbe wie Yufka oder ist das etwas anderes? Und könnte es auch mit Yufka klappen? Danke für die Antwort! LG Koala

13.03.2012 17:38
Antworten
rafi1980

Hallo schön das es es dir geschmeckt hat und vielen Dank für deine Bewertung.Es stimmt es schmeckt leicht es ist so leicht das ist ob du auf eine Wolke bist. Es ist schnell gemacht . L:G: RAfi

09.08.2011 17:08
Antworten
fightgirlhitch

Das ist das leckerste und leichteste Süßspeise (auch für den Magen) was ich je gegessen habe!

08.08.2011 23:03
Antworten