Stachelbeergelee mit Lavendelblüten

Stachelbeergelee mit Lavendelblüten

Rezept speichern  Speichern

Leicht säuerlicher, fruchtiger Brotaufstrich mit Deko - Faktor, für ca. 6 Gläser à 250 ml

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 07.10.2010



Zutaten

für
2 ½ kg Stachelbeeren
300 ml Wasser
1 Zitrone(n), unbehandelt
1 Vanilleschote(n)
4 TL Lavendel, getrocknet
500 g Gelierzucker, 3:1

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Stachelbeeren verlesen, waschen und mit 300 ml Wasser in einen großen Topf geben. Zitrone heiß abspülen, abtrocknen, Schale in dünnen Streifen abschälen. Zitrone auspressen, den Saft zu den Stachelbeeren geben. Zum Kochen bringen und bei geschlossenem Deckel ca. 15 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen.

Ein sauberes Passier- oder Leinen-Geschirrtuch anfeuchten und in ein großes Sieb legen. Sieb auf einen großen Topf stellen und die Stachelbeeren-Masse nach und nach ins Sieb geben. So lange abtropfen lassen, bis Masse und Saft ausgekühlt sind.

1300 ml Stachelbeersaft abmessen und in einen großen Topf geben. Vanilleschote längs aufschlitzen und das Mark herausschaben und zum Stachelbeersaft geben. Gelierzucker, Zitronenschalenstreifen und Lavendelblüten einrühren, alles unter Rühren aufkochen, 4 Minuten sprudelnd kochen lassen und sofort in sterilisierte Gläser füllen.

Tipp:
Zu Stachelbeeren passen auch Kräuter wie Zitronenmelisse und Pfefferminze. Die klein geschnittenen Kräuter jeweils direkt vorm Abfüllen unterrühren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.