Backen
Kuchen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rahmkuchen

von meinem Opa

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 06.10.2010



Zutaten

für

Für den Teig:

100 g Butter
100 g Zucker
1 Ei(er)
1 Pck. Vanillinzucker
150 g Mehl
½ Pck. Backpulver

Für die Füllung:

500 g Quark
3 EL Zucker
2 Becher Rahm
¾ Pck. natreen Puddingpulver Vanillegeschmack, Sahnegeschmack

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Teig:
Alles vermengen und in eine Backform geben und verteilen.

Füllung:
Alles mischen und 3 min gut rühren. Auf dem Teig verteilen und bei 175 Grad 45 min backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Dayan2811

Ach so.... Nein es kommen keine Eier rein, weil er durch den Pudding fest genug wird. :-)

07.10.2010 17:14
Antworten
Dayan2811

Hallo Anni! Ja es wird mit normalem süßen Rahm. Ich Kaufe immer die 200 g Becher! LG

07.10.2010 17:13
Antworten
Gelöschter Nutzer

Achso, und kommen keine Eier in die Quarkmasse? Nur durch Eier kann die Masse doch stocken, oder?

07.10.2010 09:32
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, Ich würde den Kuchen gern nachbacken. Ist mit "Rahm" süße, flüssige Sahne gemeint? Wenn ja, wird die Füllung nicht zu flüssig? Liebe Grüße, Anni

07.10.2010 09:31
Antworten