Türkischer Weißkrautauflauf


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.4
 (48 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 06.10.2010 749 kcal



Zutaten

für
1 Kopf Weißkohl, etwa 1 kg
2 Zwiebel(n)
4 EL Butter
400 g Rinderhackfleisch
Salz
1 TL Paprikapulver, rosenscharf
2 EL Tomatenmark
300 ml Fleischbrühe, warme
100 g Schafskäse
2 Ei(er)
250 ml Milch
Fett für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
749
Eiweiß
36,66 g
Fett
56,80 g
Kohlenhydr.
23,60 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten
Den Kohlkopf vierteln, Strunk herausschneiden, äußere Blätter entfernen und in dünne Streifen schneiden. Die Zwiebeln abziehen und fein würfeln.

Die Butter in einer Kasserolle zerlassen und die Zwiebeln darin goldgelb werden lassen. Das Hackfleisch dazugeben und 5 Min. unter Wenden anbraten. Mit Salz und Paprikapulver würzen. Die Kohlstreifen untermischen und alles bei schwacher Hitze zugedeckt 30 Min. schmoren lassen.

Eine große, flache, feuerfeste Form einfetten. Die Hackfleisch-Kohlmasse in die Form füllen. Das Tomatenmark mit der warmen Fleischbrühe verrühren und darüber gießen. Die Flüssigkeit in der Form bei mittlerer Hitze auf der Herdplatte fast verdunsten lassen.

Den Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Schafskäse zerbröckeln und über den Auflauf streuen. Die Eier mit der Milch verquirlen und darüber gießen. Den Auflauf ca. 45 Min. im heißen Ofen backen. Evtl. beim Backen gegen Ende der Backzeit abdecken.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Carmela42

Das war wirklich lecker! Ich habe noch 1/2 Teelöffel Kümmel reingemacht. Für mich hätte es auch etwas weniger Hack oder alternativ etwas mehr Weißkohl sein könnten. Und die Garzeit im Ofen war m.E. zu lang, ich habe ihn nur 30 Minuten drin gelassen. Beim Fetakäse war ich etwas großzügiger und habe die ganze Packung (150g) draufgetan.

01.03.2022 17:35
Antworten
Didex77

Dieses Rezept ist seit Entdeckung vor langer Zeit fester Bestandteil unserer Low-Carb-Ernährung. Wir essen es öfter. Wenn man sich bei der Zubereitung genügend Zeit lässt, wie beschrieben, dann wird es sehr sehr lecker. Wir würzen mit etwas mehr Paprika und Salz, ansonsten perfekt und von uns immer wieder volle Sterne :-)

23.02.2022 13:46
Antworten
Darwin-NT

Hallo, am Wochenende nachgekocht. Uns hat es sehr gut geschmeckt. Durch die vorherigen Kommentare, habe ich die Hack-Kohl-Mischung gut gewürzt. Den Schafskäse habe ich in der Milch-Eier-Masse zerdrückt und dann darüber und ab in den Backofen. Dazu hatten wir Kartoffelstampf. War mal was anderes und wird es bestimmt mal wieder geben. Gruß Darwin-NT

22.03.2021 15:18
Antworten
Didex77

Also dieser Auflauf ist seit Entdeckung fest in unserem Speiseplan verankert. Wenn man sich genügend Zeit für die Schritte nimmt, wird es perfekt und es schmeckt und im Rahmen unserer kohlehydratarmen Ernährung schmeckt es uns einfach sehr sehr gut

08.01.2021 15:22
Antworten
rothermine1

Tut uns leid, aber das hat uns überhaupt nicht geschmeckt. Langweilig

03.11.2020 11:51
Antworten
eccopara

Sehr sehr lecker, hat uns allen sehr gut geschmeckt, obwohl nur mein Mann danach lebt. haben allerdings Feta dazugenommen da ich gerade kein Schafskäse zuhause hatte.

15.12.2013 14:29
Antworten
floridalady87

@eccopara auch an dich ein Dankeschön für´s Testen und Bewerten, freut mich daß es allen geschmeckt hat ;) LG floridalady

16.12.2013 18:49
Antworten
floridalady87

Hallo, freut mich , danke für eure guten Bewertungen! LG floridalady

30.01.2011 23:45
Antworten
hardworkmaus

Oh mein Gott!!! Ich dachte ich traue meinen Augen nicht. Dieses Rezept suche ich schon - genau in dieser Art - seit Jahren. Ich habe es mal in einem Hackfleisch-Kochbuch entdeckt und nachgekocht. Es war einfach super lecker. Ich hatte als Beilage Kartoffelbrei. Leider habe ich das Buch verliehen - weiß nicht mehr an wen und zurüchbekommen habe ich es auch nicht. DANKE hardworkmaus

29.01.2011 19:58
Antworten
ibag50

Sehr sehr lecker, kann ich nur empfehlen ! Hierfür *****Sterne von mir !!!! Gruß Ibag 50

14.11.2010 19:34
Antworten