Pfifferlinge


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.55
 (115 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 04.10.2010 226 kcal



Zutaten

für
500 g Pfifferlinge
3 EL Olivenöl
1 Schalotte(n)
1 Limette(n)
0,1 Liter Brühe
0,1 Liter Sahne
Salz und Pfeffer
1 Zweig/e Thymian
Schnittlauch

Nährwerte pro Portion

kcal
226
Eiweiß
8,44 g
Fett
19,14 g
Kohlenhydr.
4,22 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Pfifferlinge putzen und je nach Größe längs halbieren. Die geputzten Pilze im Öl 3 - 4 min anbraten. Die sehr fein gewürfelten Schalotten zugeben und kurz mitdünsten. Mit wenig Limettensaft, Salz und Pfeffer würzen und die Brühe und Sahne zugießen. Leicht köcheln lassen, bis die Flüssigkeit fast ganz reduziert ist. Die fein gehackten Kräuter unterschwenken.

Dazu passen Nudeln.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

karlchen1981

Sehr lecker! Ich hatte noch ein paar Schinkenwürfel mit angebraten und wir können es zu 100% empfehlen. Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr wenn es wieder frische Pfifferlinge gibt.

21.10.2020 10:35
Antworten
garten-gerd

Hallo, Pitt1 ! Deine puristische Zubereitung der Pfifferlinge ist genau mein Ding. Ich habe zwar auf Limette verzichtet, alles andere aber nach Rezept zubereitet. Dazu gab´s bei mir meine Semmelknödel. War einfach nur lecker ! Vielen Dank und liebe Grüße, Gerd

11.09.2020 23:17
Antworten
SLB0815

Einfach und lecker! Durchwachsener Speck musste bei mir allerdinds dazu ...

20.08.2020 13:56
Antworten
Frank_E_Meyer

Ich bevorzuge ja einfach Gerichte, nicht weil ich nicht kochen kann sondern weil ich wichtigeres zu tun hab als stundenlang am Herd zu stehen. Da kommt dein Rezept genau richtig. Das Putzten der Pfifferlinge verschlingt zwar viel Zeit, aber das muss ja sein wenns nicht in den Zähnen knirschen soll. Ich hatte keine Schalotte und keine Limette, aber eine halbe Zwiebel und ein paar Spritzer Zitronensaft haben es auch getan. Pilzfont, Kalbsfont? Einfache gekörnte Brühe, tuts auch. Dazu Spagetti... fertig. Danke für das Rezept, das werd ich öfter machen.

19.08.2020 18:14
Antworten
Kirschmuffin94

Sehr lecker! Ich habe rote Zwiebeln und saure Sahne (wie in einem Kommentar empfohlen) genommen. Dazu hatten wir Bandnudeln. Das ging es öfter!

26.08.2019 23:00
Antworten
carrara

Hallo, so, nun habe ich selbst gebastelt und -- da ich nicht wusste, welche Brühe gemeint war -- Pilzfond genommen. Wieviel Limette eigentlich vorgesehen war, erschließt sich mir nicht. Im Rezept steht 1 Limette --- in der Zubereitung lediglich 'wenig Limettensaft'. Ich habe für 500 g Pilze den Saft einer halben Limette genommen; das war schon sehr viel. Eine ganze Limette hätte die Sauce erschlagen. Statt des Schnittlauchs habe ich französischen Estragon genommen --- aber ich bin sicher, dass es mir mit Schnittlauch genauso gut geschmeckt hätte. Ein Bild lade ich bei Gelegenheit hoch. LG Carrara PS: bitte teile uns noch mit, wie das mit der Limette gemeint ist.

16.08.2011 21:53
Antworten
carrara

Hallo, vielleicht habe ich Glück und du bist online bevor ich anfange zu kochen: welche Brühe nimmst du? Ich schwanke momentan zwischen Pilzfond und Kalbsfond. LG Carrara

16.08.2011 17:20
Antworten
Chihuahuafreunde

Super Rezept, habe bis jetzt die Schwammerl nach Gefühl gekocht aber diese schmecken so wie sie meine Mama immer gekocht hat. Danke

26.07.2011 17:58
Antworten
Pink_Chesterfield

Das ist das beste Pfifferlingsrezept, dass ich gemacht habe!!!! ich mache es immer wieder, ganz große klasse!!

21.07.2011 23:01
Antworten
SchmackoFatz3

Hallo, wir haben etwas mehr Sahne genommen und es hat vorzüglich geschmeckt. Gruß der SchmackoFatz3

25.03.2011 18:07
Antworten