Herbst
Sommer
Suppe
Vorspeise
gebunden
gekocht
warm
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Pfifferlingsrahmsüppchen

Kommentare
Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 min. normal 04.10.2010



Zutaten

für
1 ½ Liter Gemüsebrühe
4 Kartoffel(n)
1 Zwiebel(n), gehackt
1 Zehe/n Knoblauch
60 g Speck, mager, gewürfelt
300 g Pfifferlinge, frisch
150 ml Sahne, fettarm, z.B. Cremefine
Salz
Pfeffer, aus der Mühle
etwas Muskat
Petersilie, glatt, gehackt
3 EL Olivenöl, extra vergine

Zubereitung

Die Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Dann in einem Topf in der Brühe gar kochen.
Pfifferlinge putzen. Das Öl in einer Pfanne erhitzen, den Speck und die Zwiebel darin anschwitzen. Pfifferlinge dazu geben und ebenfalls etwas anbraten. Dann die Knoblauchzehe dazu pressen und unter Rühren kurz mitbraten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und zur Brühe geben. Die Sahne unterrühren und mit etwas Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken.

Heiß in Suppentellern mit etwas Petersilie obenauf servieren.

Dazu passt Baguette.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Verfasser



Kommentare

Fiammi

Hallo,

ein sehr leckeres Rezept. Hab anstatt Gemüsebrühe Hühnerbrühe verwendet, da diese verwertet werden musste. Hatte eingefrorene Pfifferlinge. Speck habe ich weggelassen. Hat uns sehr gut geschmeckt.

Ciao
Fiammi

26.11.2014 19:11
Antworten