Nasi Goreng


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.47
 (380 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 02.10.2010 494 kcal



Zutaten

für
500 g Hähnchenbrustfilet(s)
1 Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
n. B. Möhre(n)
2 Lauchzwiebel(n)
n. B. Champignons
250 g Reis
Salzwasser
1 Paprikaschote(n)
n. B. Erbsen
3 EL Sojasauce, dunkle
1 TL Ingwerpulver
1 EL Currypulver
1 TL Kurkumapulver
1 TL Sambal Oelek
Öl (Wok- oder Sesamöl)
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Den Reis wie gewohnt im Salzwasser kochen und abkühlen lassen. Das Hähnchenbrustfilet mit Salz, Pfeffer und Curry würzen und scharf in einer Pfanne anbraten. Danach auf einem Teller zur Seite stellen.

Zwiebel, Lauchzwiebel, Möhren, Knoblauch, Paprika und Champignons klein schneiden. Das Hähnchenbrustfilet in mundgerechte Stücke schneiden.

In einen Wok etwas Wok- oder Sesamöl geben und mit einem Haushaltstuch verreiben. Den Wok auf Temperatur bringen und dann die Zutaten nach und nach dazugeben. Beginnend mit Zwiebeln und Knoblauch, dann Champignons, Möhren und Lauchzwiebeln, Erbsen, Paprika, Reis und zum Schluss das Fleisch. Dann die Gewürze Sojasoße, Currypulver, Ingwer, Kurkuma und Sambal Oelek dazugeben.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Medizinmann

Schmeckt gut, ist jedoch meinem Gaumen nach, nicht wirklich der authentische "Nasi Goreng" Geschmack. Nächstes mal probiere ich es zusätzlich mit Shrimp-Paste und/oder Fischsauce.

29.07.2021 21:01
Antworten
Kleneannika

Sehr lecker. Ich habe in das Kochwasser für den Reis auch etwas Kurkuma gegeben, so hatte der Reis eine tolle Farbe. Super um jegliches Gemüse zu verarbeiten ;-) war bestimmt nicht das letzte mal!

16.06.2021 13:41
Antworten
Eva-Stingl

Ich hab kurzerhand Bandnudeln statt Reis genommen. Reis hatten wir die Woche 2x ... war SAULECKER ... mit zusätzlich Brokkoli

05.04.2021 20:29
Antworten
ChriKoRe14

Super Rezept! Unbedingt eine grüne Paprika nehmen, die bietet geschmacklich und farblich einen schönen Kontrast. Auch wenn man grüne Paprika (so wie ich) nicht so gerne mag.

18.03.2021 19:52
Antworten
Hobbykochen

Hallo, sehr lecker! LG Hobbykochen

27.02.2021 18:33
Antworten
Biebie15

hallo boto das hat uns lecker geschmeckt. wird es bestimmt öfter geben. LG Biebie15

16.06.2012 17:08
Antworten
Fernando2000

Von mir gibt es 5*. Absolut super das Rezept. War mit Ingwer und Sambal Oelek ein bisschen sparsamer und mein Sohn hat es zu seinem neuen Lieblingsrezept ernannt. Und das ist ein riesen Kompliment.......Ich soll das jetzt 1 x pro Woche kochen...... Mach ich doch gerne...... Gruß Fernando

14.05.2012 13:19
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hej - wunderbar passt dazu noch Eierstich, der in kleinen Stückchen mit durch den Reis gerührt wird. Dann ein Spiegelei dazu - perfekt! Gruß Bernd

20.02.2012 14:29
Antworten
kastl

Hallo boto, Dein Rezept habe ich zwar nicht im Wok zubereitet, sondern in der Antihaftpfanne und das hat super funktioniert. Und geschmeckt hat es PERFEKT! Man muss zwar einiges schnibbeln, aber das Gericht ist trotzdem schnell auf dem Teller und wenn man etwas sparsamer ist beim Ingwer und Sambal Oelek, dann können es auch kleinere Kinder mitessen. Vielen Dank für das Rezept! LG kastl

20.06.2011 21:37
Antworten
SamusAran

Super !!! Ohne großen Aufwand und schnickschnack an Pasten oder sonst was ;-)) Einfach und perfekt !! Lg Sa

16.03.2011 13:49
Antworten