Tomatennudeln


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.25
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 18.02.2004



Zutaten

für
2 EL Tomate(n), passierte
1 EL Tomatenmark
½ Zehe/n Knoblauch, fein geriebene
3 Ei(er)
1 EL Olivenöl
300 g Mehl (Weizenmehl Type 405)
50 g Grieß (feiner Hartweizengrieß)
½ TL Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Weizenmehl mit Hartweizengrieß und Salz mischen und auf ein Brett häufen. In die Mitte eine Mulde drücken, Eier und Öl hineingeben. Eier mit etwas Mehl verquirlen und, falls nötig, etwas Wasser zugeben. Dann passierte Tomaten, Tomatenmark und Knoblauchzehe zugeben. Mit dem Handballen so lange durchkneten, bis ein glatter, formbarer Teig entsteht. Der Teig ist optimal, wenn er sich vom Holzbrett löst und die Oberfläche glänzt.
Zu einer Kugel formen, mit einem Tuch bedecken und ca. 30 Minuten ruhen lassen.
Nudelteig in Form bringen:
Die Teigkugel von der Mitte aus auf einem bemehlten Backbrett auswellen.
Beim Ausrollen mit der Nudelmaschine die Walzenstärke von Mal zu Mal verringern. Die Teigstreifen leicht bemehlt nebeneinander legen und kurz antrocknen lassen.
Mit dem entsprechenden Vorsatz an der Nudelmaschine den Teig in schmale oder breite Nudeln schneiden.
Für gefüllte Nudeln die Teigplatte zur Hälfte belegen, die zweite Hälfte darüber schlagen.
Den Teig um die Füllungen andrücken, viereckig ausschneiden oder rund ausstechen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

-Birte-

Hab die Nudeln neulich gemacht. Da ich keine Nudelmaschine habe, hab ich den Teig ausgerollt und dann mit Plätzchenausstechern ausgestochen. So hab ich jetzt sehr schöne Herz- und Sternnudeln. Mit diesem Teig funktionierte das (im Gegensatz zu anderen) super, er ist schön weich. Getrocknet sind sie aber gut und halten auch schön lange. Zum Teig hab ich noch einen TL Oregano gegeben, das passt sehr gut und riecht auch gut.

09.12.2012 12:18
Antworten
Rolli69

Ich würde nicht mit Tomatenmark oder Paprika experimentieren. Versuche es mal mit ein wenig Rote Beete Saft, der färbt recht gut

26.12.2012 21:24
Antworten
simse179

Eine meiner ersten Versuche, Nudeln selbst herzustellen: es hat super geklappt! Der Teig hatte eine gute Konsistenz und ist nur so durch die Nudelmaschine geflutscht. Geschmacklich waren sie auch sehr gut, ich werde nur beim nächsten Mal schauen, ob ich sie nicht noch ein bisschen röter hinbekomme (vielleicht mit mehr Tomatenmark oder Paprikapulver). vg, Simse

19.04.2009 21:47
Antworten