Schaumsüppchen von der gelben Tomate mit gebratenen Jakobsmuscheln


Rezept speichern  Speichern

feine, leichte Vorspeise - perfekt für ein 3-Gänge-Menü

Durchschnittliche Bewertung: 4.59
 (15 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 29.09.2010



Zutaten

für
2 Schalotte(n)
1 Knoblauchzehe(n)
400 g Tomate(n), gelbe (Dose)
250 ml Geflügelfond
200 ml Sahne
1 Schuss Wermut, (Noilly Prat)
1 Zweig/e Rosmarin
1 TL Zucker
6 Jakobsmuschel(n)
Olivenöl
Salz und Pfeffer, schwarzer
Paprikapulver, edelsüß

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Sahne steif schlagen.
Rosmarinnadeln abzupfen und hacken. Schalotten und Knoblauch fein würfeln.

Etwas Olivenöl erhitzen und darin Schalotten, Knoblauch und Rosmarin glasig anbraten. Den Zucker darüber verteilen und etwas karamellisieren lassen. Anschließend erst mit Noilly Prat und dann mit Fond ablöschen und etwa auf die Hälfte einkochen lassen.

Die Tomaten mit Saft dazugeben und aufkochen lassen. Danach die Suppe pürieren und durch ein feines Sieb passieren.

Etwas mehr als die Hälfte der geschlagenen Sahne in die Suppe geben und mit Salz, Pfeffer und evtl. Zucker abschmecken. Danach noch einmal kurz pürieren und warmhalten.

Die Jakobsmuscheln auf einer Seite rautenförmig einschneiden und mit Pfeffer und etwas Paprikapulver würzen. Mit der gepfefferten Seite nach unten in einer heißen Pfanne mit ein wenig Olivenöl anbraten bis sich eine schöne goldgelbe Kruste gebildet hat. Die Muscheln dann drehen und die Pfanne vom Herd nehmen, so sie nur noch ziehen und nicht trocken werden.

Zum Schluss die restliche Sahne unter die Suppe geben und mit einem Schneebesen unterrühren.

Je 2 Muscheln in die Mitte gut vorgewärmter Teller legen und die Suppe vorsichtig um die Muscheln herum angießen. Sofort servieren!

Als Garnierung eignen sich würzige Parmesanchips (siehe DB) und frische Basilikumblätter!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Krikaka

Was wäre als Alternative zur Jakobsmuschel denkbar? LG

16.12.2019 21:54
Antworten
Sesjene1

Zum ersten Mal mit (roten) San Marzano-Tomaten gemacht, beim zweiten Mal nun mit gelben Tomaten aus der Dose und das Ergebnis ist beide Male köstlich gewesen! Die gelben Tomaten sind allerdings noch feiner im Geschmack, insofern würde ich diese Suppe in Zukunft immer damit machen. So eine feine Suppe, durch und durch. Schmeckt wunderbar nach Tomaten, ist nicht zu intensiv und nicht fad. Die Jacobsmuscheln gehen darin kein Stück unter, sondern werden geschmacklich sogar unterstützt. Hab sonst noch nie ein so harmonisch-schmeckendes Jacobsmuschelgericht gegessen. Ich habe dieses Mal nur eine minimale Änderung vorgenommen, die nicht sein muss, aber noch ein i-Tüpfelchen aufsetzt: nachdem ich kürzlich einen iSi-Whip geschenkt bekommen habe, hab ich die mit geschlagener Sahne verrührte Suppe dort eingefüllt und mit einer N2O-Kapsel versetzt. So kommt die Suppe noch schaumiger und leichter daher und genügt von der Menge her auch super für 6 Personen. Ich werde das definitiv wieder tun, aber auch ohne Sahneschäumer ist diese Suppe ein absolutes Geschmackserlebnis. Vielen Dank für's einstellen des Rezeptes!

20.09.2019 23:24
Antworten
potato-queen26

Diese Suppe gehört definitiv zu meinen Lieblingssuppen! 5 Sterne von mir! :)

17.01.2019 19:06
Antworten
klaussteak

Super Rezept ! Musste leider beim einkaufen feststellen das gelbe Tomaten in der Dose in unserer Region nicht zu kaufen gab

26.12.2016 18:10
Antworten
giftpantscherin

Habe noch nie von gelben Tomaten aus der Dose gehört. Kann mir jemand helfen wo man diese Dinger zu kaufen bekommt. LG Giftpantscherin

11.07.2012 14:24
Antworten
giftpantscherin

Danke für die schnelle Antwort. Dann werde ich mich mal ins Feinkostgeschäft begeben. Das Rezept klingt ja echt lecker, das werde ich zu der nächsten festlichen Gelegenheit einmal ausprobieren. LG Giftpantscherin

19.07.2012 16:42
Antworten
Bazingaaa

Mein Kompliment! Das ist mit die beste Suppe, die ich je hatte. Soooo lecker! Die Muscheln passten einfach perfekt rein. Ich habe noch etwas Basilumöl(Basilkum mit etwas Olivenöl gemörsert) dazu gegeben. Das fand ich sehr passend:-) Foto müsste bald da sein!

21.05.2012 18:59
Antworten
kipo32

Schönes Foto !!! Das mit dem Basilikumöl ist eine gute Idee, muss ich unbedingt mal ausprobieren.... Vielen Dank für den netten Kommentar und die tolle Bewertung !!

12.07.2012 21:07
Antworten
meersalzwasser

Ein ganz tolles Rezept. Das erste Mal habe ich leider so kurzfristig keine gelben bekommen und alternativ einfach rote Kirschtomaten in Dosen benutzt. Ergebnis: super! Beim zweiten Dinner habe ich vorgesorgt mit gelben Tomaten. Ergebnis: WOW!!!! Die Jakobsmuscheln schmecken in der Suppe bzw. mit der Suppe auch noch nach Jakobsmuscheln! Meine Gäste waren echt mehr als begeistert!!! Danke Danke Danke für dieses Rezept!

16.01.2012 21:38
Antworten
karina-Linda

...habs mit weniger Zucker karam.- da die gelben Tomaten ja etwas süsser schmecken wie rote. Ansonsten: KÖSTLICH!!!!

29.08.2011 10:27
Antworten