Elsässer Bäckeroffe

Elsässer Bäckeroffe

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 28.09.2010



Zutaten

für
1 kg Rindfleisch (Filet oder Schulter)
600 g Schweineschulter
600 g Lammfleisch
3 Pfefferkörner
2 Lorbeerblätter
3 Gewürznelke(n)
1 Stange/n Lauch
3 kleine Karotte(n)
1 Scheibe/n Sellerie
5 Knoblauchzehe(n)
1 Flasche Weißwein, trocken
n. B. Fleischbrühe, evtl.
etwas Salz und Pfeffer
1 ½ kg Kartoffel(n)
300 g Schalotte(n) oder Zwiebeln
100 g Gänseschmalz oder Schweinefett
etwas Petersilie
etwas Muskat
200 g Mehl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 1 Tag Gesamtzeit ca. 1 Tag 1 Stunde
Das Fleisch in grobe Würfel, Karotten, Sellerie und Lauch klein schneiden und alles 24 Stunden im Weißwein marinieren. Die Schalotten fein schneiden und im Fett goldgelb anbraten. Die Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden.

Eine große Terrine buttern und Karotten, Fleisch, Gemüse, Petersilie, Schalotten und Muskat schichtweise einfüllen. Mit Kartoffelscheiben abschließen. Salzen und Pfeffern, den Weißwein dazugießen. Die Terrine muss voll sein, ansonsten noch etwas Fleischbrühe angießen.

Aus Mehl, Salz und Wasser einen Teig kneten, ausrollen und die Terrine damit hermetisch abdichten. Bei 180°C im Backofen 2 1/2 - 3 Stunden backen. Dazu passt Endivien- oder gemischter Salat.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Bertus_hat_Hunger

Absolut authentisch ! So macht meine franz. Freundin das auch immer (die lebt im nördl. Elsaß).

27.03.2021 15:00
Antworten
topspi

moin, genau so wird er in colmar gemacht! und da muss nichts ausprobiert und abgeändert werden, wie das in so vielen anderen kommentaren geschrieben wird. immer schön authentisch bleiben!

07.02.2017 11:16
Antworten