Buchweizenpfanne


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.81
 (14 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 12.10.2001



Zutaten

für
4 Möhre(n), gewürfelt
4 kleine Zwiebel(n), feingewürfelt
2 Zehe/n Knoblauch, feingewürfelt
200 g Champignons, blätterig geschnitten
20 g Butter
150 g Buchweizen
250 ml Gemüsebrühe
5 TL Sojasauce
Salz und Pfeffer
200 g Erbsen, TK
200 g Käse, gerieben
Kräuter, nach Geschmack, kleingehackte

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
In der Butter die Zwiebeln und den Knoblauch glasig dünsten. Möhren, Champignons, Körner und Brühe hineingeben. 30 Minuten ausquellen lassen. Nach 25 Minuten noch die Erbsen hinzufügen und mit den Gewürzen abschmecken. Mit dem geriebenen Käse und den Kräutern überstreuen, den Käse etwas zerlaufen lassen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Archeheike

Hallo, Heute gab es bei mir diese Buchweizenpfanne. Ich habe eine Russland-deutsche Freundin, sie hat es schon oft auf diese Weise gekocht. Wenn man sich an die Kochanleitung für Buchweizen hält, ist es nicht schwer zuzubereiten. Ich habe den Käse weggelassen. Zusätzlich habe ich mit etwas Chilipulver gewürzt. Es hat sehr autentisch und lecker geschmeckt. LG Heike

16.11.2018 14:52
Antworten
squirrel42

Habs gerade nach gekocht und es ist lecker...ich habe noch ein paar Chilis mit reingeschnibbelt (die mussten weg) und die Möhren und Pilze kurz mit angebraten, bevor ich Buchweizen und Gemüsebrühe hinzu gegeben hab und das "Bratgut" mit etwas Garam Masala und Curry gewürzt. Dafür hab ich das Salz weggelassen, denn mit Gemüsebrühe und Sojasauce wird's mir Salzig genug. 150 g Buchweizen war mir dann in der Pfanne etwas zu wenig, daher hab ich ca. 200 g Buchweizen genommen. Ich muß sagen, es ist sehr lecker geworden, werde ich wohl öfter machen... :)

25.02.2017 17:28
Antworten
Marathonkoch

Ich fand die Kombi von Sojasoße und Käse etwas gewagt. Hab den Buchweizen auch extra gekocht,statt Butter Öl.250g Braune Champignons und Bergkäse. Lecker und schnell😊

09.02.2017 21:46
Antworten
MissNovostrojka

Hallo, das Rezept war gut, finde aber, dass die Menge nicht für 4 Portionen ausreicht (zumal es ja eher ein leichtes Essen ist). Grüße

13.08.2012 18:51
Antworten
mari79

Danke für das Rezept. Ich komme aus Russland und da isst man gerne und viel Buchweizen. Leider schmecken meinem Mann die russischen Zubereitungsarten nicht. Dieses Rezept fand nun endlich seine Zustimmung und mir hat es auch sehr gut geschmeckt.

30.11.2010 00:45
Antworten
bacarda

hmmm, das war echt gut!

07.08.2010 21:17
Antworten
mami2107

Vielen Dank für dieses leckere und gesunde Rezept! Ich habe nichts verändert, ausser das ich den Buchweizen extra gekocht und zu dem fertigen Gemüse hinzugefügt habe! Lecker!

02.04.2010 10:59
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hi! Danke für dieses tolle Rezept. Habe die Buchweizenpfanne heute zum ersten Mal gekocht und es war einfach super. Ich war schon lange nicht mehr von einem neuen Rezept so begeistert. Den Buchweizen habe ich übrigens separat gekocht und erst am Schluß untergemischt. Außerdem habe ich die Möhren auf einer groben Reib geraffelt. Dann mußte man nicht so viel kleinschneiden und alles Gemüse wurde gleichzeitig gar. Zum Schluß habe ich frisch geriebenen Parmesandarübergestreut. Einfach toll! Buschwindröschen

16.01.2010 20:29
Antworten
Witjas

Hi! Schon der Geruch beim Zubereiten war superlecker! Und der Käse obendrauf ist echt der Hit. Ich habe vorher das Gemüse noch etwas in der Butter mitgebraten bevor die Brühe dazu kam. Als Gewürze habe ich einfach mal Koriander und Sumach probiert. Ist sehr lecker und zu empfehlen. Ich denke ich werde aber das nächste Mal den Buchweizen extra kochen und dann untermengen, da sonst das ganze andere Gemüse matsch ist bis der Buchweizen weich wird. Danke für das tolle Rezept, Witjas

24.04.2006 10:13
Antworten
AGrec2000

Vielen Dank fuer dieses tolle Rezept. Zubereitung koennte man auch fast schon als simpel einstufen. Habe Knoblauch weggelassen und anstelle Butter etwas Olivenoel genommen. Wer es dann noch fettaermer moechte, der kann auch auf den Kaese verzichten oder reduzieren, schmeckt auch so. Mit 1 h kommt man locker hin. Kostenpunkt: meiner Kalkulation nach ca. 2,40 Euro bei Zutaten gemaess Rezeptangabe.

29.03.2005 05:17
Antworten