Backen
Kuchen
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Banana Split - Kuchen

mit Quark und Mürbeteig, ohne Ei

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 21 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 27.09.2010 380 kcal



Zutaten

für
500 g Mehl
150 g Zucker
1 TL Vanillezucker
1 TL Backpulver
250 g Butter oder Margarine
1 Schuss Mineralwasser mit Kohlensäure
4 Banane(n)
1 Paket Schokostreusel oder
Schokoladenraspel oder Schokosirup oder
Kuvertüre
500 g Quark (Quarkcreme)
2 Pck. Vanillezucker
Fett für die Form
1 Prise(n) Salz
Mehl für die Arbeitsfläche

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Zuerst wird aus Mehl, Zucker, Butter (in Stücke schneiden), Salz, Backpulver, 1 TL Vanillezucker und Sprudel ein Mürbeteig zubereitet. Alles gut rühren und anschließend per Hand verkneten. Den Teig mit Frischhaltefolie abdecken und für 20 min. kaltstellen.

Anschließend eine Arbeitsfläche mit Mehl ausstreuen und den Teig auswellen. In die 28er Springform geben und einen 3 cm hohen Rand formen. Für 15 - 20 Minuten bei mittlerer Hitze (160 – 175°C) goldbraun backen. Den Boden abkühlen lassen.

Den Quark mit Vanillezucker verrühren und großzügig auf dem Boden verstreichen. Die Bananen in dünne Scheiben schneiden und eng aneinander auf dem Quark verteilen. Je nach Bedarf Schokostreusel oder Schokoraspel drüberstreuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

franzischade

Der Kuchen schmeckt ganz gut und hat vor allem wenig Zucker. Aber ich finde die Teigmenge etwas übertrieben. Ich habe nur etwa 2/3 als Boden verarbeitet und das war mehr als ausreichend. Und dann fand ich die Quarkmasse etwas fad dazu. Das nächste Mal würde ich eher noch ein wenig Honig und Schwand oder Schlagsahne einrühren, um den Geschmack etwas aufzupeppen.

01.10.2017 18:18
Antworten
radieschenr4

"huch"!!! Kleinkind bis zur 90 jährigen Omi! Inzwischen habe ich den Kuchen zum zweiten Mal gemacht, da habe ich nur die Hälfte des Teiges gemacht, damit er dünner ist. Und ich habe auf die Quarkcreme noch eine ordentliche Schicht Schlagsahne gegeben, mit selbstgemachtem Schokosirup, Schokostreuseln und Mandelblättchen garniert, lecker!!!

30.01.2017 00:57
Antworten
radieschenr4

Auf der Suche nach einem Kuchen ohne Ei bin ich zufällig auf dieses Rezept gestoßen... der Hammer!!! Eine super Kombination, einfach und schnell gemacht und verputzt und gelobt vom kleink

30.01.2017 00:52
Antworten
Majela

Seeeeehr lecker!!! Ich hatte noch einen gekauften Tortenboden zuhause und hab aus Zeitgründen den genommen, dann ging es noch schneller ;-) aber nächstes Mal wird selber gemacht, ist sicher noch viel besser! Aber auch so war es super lecker, ich hatte leider keinen Quark deshalb hab ich Frischkäse, Crème fraîche, Sahne und Joghurt zusammen gerührt und mit dem Vanillezucker vermischt, das ging auch und war sehr lecker ;-) Auf die Bananen hab ich frisch geschlagene Sahne gespritzt und geschmolzene Schokolade drüber laufen lassen. Zum Schluss noch ein paar Schokostreusel drüber und voilà - sah toll aus! Wenn auch nur kurz, denn er war ratzeputz aufgegessen ;-) Danke für das Rezept, den wird es hier definitiv noch öfter geben!!!

19.09.2016 10:45
Antworten
Diana-46890-

Habs gestern nachgebacken und es schmeckt richtig richtig lecker und war ganz leicht zu machen :) habe noch zusätzlich Schokochips in den Quark gerührt, war dann ein bisschen süßer ;) Vielen Dank für das leckere Rezept!

02.03.2016 09:47
Antworten
strohengel

Ein tolles Rezept! Ich hab noch ein bissen echte Vanille in den Quark gerührt und die Bananenscheiben in Honig getaucht, so werden sie nicht so schnell braun und sehen noch am nächsten Tag gut aus :)

23.01.2014 10:07
Antworten
FürstBerg

Der Kuchen ist wirklich mal was anderes. Geschmeckt hats auch. :) Nur der Teig war zu massig, trotz 28er Form. Da würde ich das nächste Mal weniger nehmen. In den Quark selber habe ich eine kleingeschnittene Banane untergerührt. Ebenfalls einige Brocken von der Kuvertüre. Ansonsten hab ich mich ans Rezept gehalten. ;)

12.05.2013 23:05
Antworten
tahinli

hallo, ich habe den kuchen ausprobiert und fand ihn lecker und vorallem sehr einfach zu machen! direkt am ersten tag war der quark noch etwas säuerlich, aber das gab einen schönen kontrast zu süße des teiges und zum schoko. nach einer nacht hat er mir fast noch besser geschmeckt, weil die banane etwas von ihrer süße abgegeben hatte.. dankeschön für das rezept! :)

08.10.2012 12:20
Antworten
hidi

Hab den Belag etwas abgeändert - hab die Bananen (oder anderes Obst) direkt auf dem Boden verteilt - darüber dann die Quarkmasse und anstatt der Schokostreusel hab ich braunen Zucker genommen - SAU GUT :-) Fazit: geht schnell - schmeckt lecker Danke LG Hidi

13.05.2012 10:36
Antworten
Jessi-89

Ein supertolles Rezept, das recht schnell geht und auch ohne großen Aufwand zu machen ist. Der Teig ist einfach himmlisch, durch den Vanillezucker ist der Quark sehr fein und nicht zu säuerlich. Alles in allem ein sehr empfehlenswertes Rezept, das es bei mir von nun an öfter geben wird. Danke! Liebe Grüße.

26.02.2011 16:22
Antworten