Hauptspeise
Schnell
einfach
Schwein
Winter
Braten
Herbst

Rezept speichern  Speichern

Koteletts an Apfel - Meerrettich - Soße

herrlich fruchtig und superlecker

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 25.09.2010



Zutaten

für
4 große Schweinenacken - Koteletts, (200 - 250 g pro Stück)
30 g Butterschmalz
2 Äpfel, säuerliche (Boskop z. B.)
Salz und Pfeffer
1 Prise(n) Zucker
2 EL Meerrettich aus dem Glas
⅛ Liter süße Sahne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Zunächst die Koteletts am Rand mit einem scharfen Messer mehrmals einkerben. Damit verhindert man, dass sich das Fleisch biegt in der Pfanne und schön glatt in der Pfanne bleibt.

Die Koteletts im heißen Butterschmalz von beiden Seiten knusprig braun braten. Ob ihr das Fleisch vor oder nach dem Anbraten würzt bleibt euch überlassen - dazu gibts (auch unter Sterneköchen) unterschiedliche Ansichten. Schmecken tut wohl beides.
Dazu braucht ihr unter Umständen je nach Größe der Koteletts zwei Pfannen.

Inzwischen aus den Äpfeln die Kerngehäuse ausstechen und dann den ganzen Apfel in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden, so dass ihr Apfelringe bekommt.

Dann das Fleisch aus der Pfanne nehmen und warm stellen bzw. gut einpacken in Folie.

Die Apfelscheiben werden nun im Bratfett von beiden Seiten goldbraun gefärbt und mit etwas Zucker bestreut. ACHTUNG: aufpassen dass die Apfelscheiben nicht zerfallen!!

Meerrettich und Sahne mischen, zu den Apfelscheiben geben und heiß werden lassen.

Jetzt die Koteletts herholen und den sich angesammelten Fleischsaft auch zu der Soße geben.

Nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken

Dazu passen Salzkartoffeln oder Kartoffelstampf - aber auch, wenns schnell gehn muss, ein knuspriges Baguette.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.