Braten
Deutschland
einfach
Europa
Gemüse
Hauptspeise
Kartoffeln
raffiniert oder preiswert
Rind
Schnell
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Fraß

altes Familienrezept

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 25.09.2010



Zutaten

für
1 Kopf Salat, (Endiviensalat)
500 g Kartoffel(n)
1 m.-große Zwiebel(n)
2 EL Weißweinessig
3 EL Öl, neutrales
50 g Rauchfleisch, (Rinderrauchfleisch)
Salz
Pfeffer, frisch gemahlen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Dieses Gericht wurde so schon von meiner Oma gekocht. Tante Ulla hat es dann "Fraß" genannt, weil es vermutlich so aussieht. Aber LECKER ist es trotzdem... Das Rezept habe ich von meiner Mutter bekommen, die es immer "frei Schnauze" macht, daher sind die angegebenen Mengen an Kartoffeln, Essig und Öl nur grobe Richtwerte, das muss man selbst abschmecken, denn es hängt maßgeblich vom persönlichen Geschmack und der Größe des Endiviensalates ab. Im Original nimmt sie mageren Speck statt des Rinderrauchfleisches, aber ich mag's so lieber.

Den Endiviensalat waschen, den harten Kern entfernen und in sehr feine Streifen schneiden, mit Essig, Salz und Pfeffer würzen und die fein gehackte Zwiebel untermengen, etwas stehen lassen.

Die Kartoffeln schälen, in ca. 25 Minuten gar kochen und stampfen.
Das Rinderrauchfleisch in feine Würfelchen schneiden und in wenig Öl kross braten. Erst kurz vor dem Servieren Öl, Kartoffeln und Rinderrauchfleisch unter den Salat heben, ggf. mit Essig, Salz und Pfeffer abschmecken und noch lauwarm servieren.

Man kann es als Hauptspeise essen, oder dazu auch gut irgendwas gebratenes servieren. Früher war das z. B. gebratene Blutwurst, oder Frikadellen, oder Bratwürstchen, etc.... was gefällt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

asturias01

Ein total leckeres Rezept, das ich als Kind früher bei einer lieben Nachbarin manchmal gegessen habe… hier nun wieder entdeckt! Vielen Dank, es hat sehr lecker geschmeckt und wurde sofort zu meinen Lieblingsgerichten abgespeichert.

23.01.2019 07:49
Antworten
Lunachiara

Also, ich kenne Endivien"salat" mit Kartoffelsalat gemischt, aber so schmeckt das auch voll gut! :-) Meiner Tochter habe ich gebratene Räuchertofuwürfel untergemischt und mir Würfelchen von gebratenem G´räuchertem, mein Freund wollte noch was Fleischiges dazu. Jeder war mit seiner Version zufrieden! Das koche ich bestimmt wieder ... Danke für die Idee! Lg Lunachiara

10.03.2014 16:34
Antworten
gourmettine

Hallo Tickerix, dein Rezept haben wir bei einem größeren Kochen als eines von mehreren ausprobiert, wie ich es oben beschrieb. Also mit Speck und heißen Leberwürstchen. Und wir fanden es unisono so richtig lecker und "mampfig". Der Mix aus deftig, leicht sauer, leicht bitter und gestampft macht den "Fraß" zum idealen Trösterli als Schlecht-Wetter-Eintopf. Da wir alle so gern heiße Blut- und Leberwürstchen mögen, nannte ihn ein Gast sogar "ideale Unterlage für die Schlachtplatte". Tschuldige, dass ich den Kommentar so lange vergessen habe! LG von der Tiiine

20.10.2010 19:16
Antworten
gourmettine

Hallo Tickerix, dein Rezept kommt mir auf der Suche nach so einem "Untereinander" mit Endiviensalat gerade recht. In meiner Sippe wurden auch solche Gerichte gekocht ('kreiert'), bei denen alles gemischt wurde, was gerade im Garten wuchs. Ich werde es allerdings auch mit magerem Räucherspreck ausprobieren, als Beilage heißgemachte Leberwürstchen. Danke für's Rezept! Tiiine

26.09.2010 17:00
Antworten