Vegetarisch
Saucen
Dips
Aufstrich
Vegan

Rezept speichern  Speichern

Kichererbsen - Brotaufstrich

Durchschnittliche Bewertung: 3.14
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 16.02.2004



Zutaten

für
1 Tasse/n Kichererbsen, getr.
2 ½ Tasse/n Wasser, z. Kochen
1 Würfel Gemüsebrühe
1 Prise(n) Knoblauchpulver
1 Prise(n) Salz
1 Prise(n) Cayennepfeffer od. Chili, gemahlen
2 EL Butter oder Margarine
1 Zwiebel(n), fein gehackt (kann wegfallen)
1 Prise(n) Kreuzkümmel, gemahlen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 10 Minuten
Die Kichererbsen in mind. 2facher Volumenmenge Wasser 3-4 Std. einweichen. Am besten im Kühlschrank, denn die Erbsen keimen sehr schnell und werden im angekeimten Zustand nicht so gut gar und nicht so schön mehlig. Das Wasser abgießen, die Erbsen waschen.
Im Schnellkochtopf die Zwiebel mit etwas Fett glasieren, dann darin das Wasser zum Kochen bringen, Knoblauchpulver und Kreuzkümmel zugeben. Kichererbsen zugeben, aufkochen, Deckel mit geöffneter Druckregulierung schließen, warten bis Dampf austritt, Druckregulierung verschließen. Bei wenig Druck (1 Ring) in ca. 15 Min. gar kochen. Nach völligem Versinken des Druckanzeigers, den Druckregler öffnen, danach den Topf öffnen und nachsehen, ob die Erbsen gar sind und das Wasser fast ganz aufgesogen wurde. Sollte noch mehr als 1/4 Volumenmenge Wasser übrig sein, bitte abschütten.
Im restlichen Wasser den Brühwürfel lösen. Dann den Topfinhalt pürieren, ganz fein. Die Mousse je nach Konsistenz mit mehr oder weniger Butter versetzen, mit Salz und Knoblauch und Chili und Cumin abschmecken, im offenen Topf abkühlen lassen.
In Tupper füllen, im Kühlschrank lagern und bald (4-5 Tage) aufbrauchen.
Sehr leckere Alternative zu Käse oder Wurst am Abend. Genial auf Vollkorn-Weizenkräckern/ Matzen. Toll als Snack für Partys.
Tipp: Wer trotz Cumin Last mit Hülsenfrüchten hat: Hülsenfrüchte 1 Tag am Fenster einweichen, damit sie ankeimen (wie Frischkornmüsli). Gekeimte Hülsenfrüchte kochen sich zwar nicht so gut, knacken beim Draufbeißen und schmecken etwas anders, sind jedoch sehr gesund und gut verträglich.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

PeterMW

hallo, ich habe das rezept noch etwas verfeinert: einfach vor dem pürieren noch etwas bochshornklee (getrocknet) nach belieben hinzugeben und mit pürieren gruß peter

29.01.2013 00:07
Antworten
seichou

was Kreuzkümmel vs. Kümmel angeht: Kreuzkümmel (auch Cumin genannt) ist zwar mit Kümmel botanisch verwandt, aber geschmacklich eine vollkommen andere Angelegenheit. (Schwarzkümmel gibt es übrigens auch, aber das ist noch mal ein ganz ganz anderes Gewürz) Ich würde Dir sehr empfelhlen, das Rezept auch noch mal mit Cumin zu machen. Ist zu bekommen in jedem Asialaden bei den indischen Gewürzen (auch in Indien ist Cumin sehr beliebt), es könnte dort auch unter dem Namen "Jeera" zu finden sein. Und da Cumin in ganz vielen Küchen der Welt Verwendung findet (Indisch, Mittlerer/Naher Osten, Mexikanisch etc.), ist es unheimlich vielseitig einsetzbar :) Guten Appetit wünscht seichou

10.02.2008 11:00
Antworten
Hamsterlö

Sehr leckeres Rezept! Musste ich gleich mal kochen nachdem mir gestern den ganzen Tag auf dieser Seite das Wasser im Mund zusammengelaufen ist. Und zum Glück hatte ich auch alles da, bis auf Kreuzkümmel, den ich dann einfach durch normalen ersetzt habe, weiß nämlich nicht mal was der Unterschied ist und es schmeckt trotzdem toll! Der Schnellkochtopf fehlte mir auch, aber ich hab sie einfach für 45min gekocht. Hätte es vielleicht auch noch länger machen sollen, aber wir wollten halt alle mal kosten und dann ins Bett. Das nächste mal also, und das kommt bestimmt! Danke für dieses leckere Rezept! LG, das Hamsterlö

30.10.2006 10:08
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, das Rezept funktioniert auch ohne Schnellkochtopf. Es muss halt nur ein bisschen länger gekocht werden. Damit das Cuminaroma richtig zur Geltung kommt, als erstes die ganzen Samen im Fett anrösten. Anschliessend gehackte Zwiebeln und gehackten Knobi dazu. Ich hab' irgendwie überlesen, dass da noch Chili reingehört. Schmeckt aber auch ohne Chilli fantastisch. LG Chileapfel

30.07.2006 18:50
Antworten
columbusrt

hi! das zeug bekommt man hier in neuseeland an jeder ecke unter dem namen 'hummus' allerdings hat das nicht nur eine priese knoblauch... wirklich lecker,auch fuer nicht-veganer wiemich.=) gruessle,svea

19.11.2004 05:19
Antworten