Apfelkuchen mit Pudding und Streuseln


Rezept speichern  Speichern

auf Hefeteigboden

Durchschnittliche Bewertung: 3.3
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. simpel 22.09.2010 1097 kcal



Zutaten

für
250 g Mehl
½ Würfel Hefe
1 Ei(er)
40 g Zucker
50 g Butter
125 ml Milch
2 Äpfel, süße oder anderes Obst
1 Pck. Puddingpulver (Vanillegeschmack)
2 EL Zucker
500 ml Milch
120 g Butter
120 g Mehl
100 g Zucker
3 Pck. Vanillinzucker oder Vanille
Fett für die Form
evtl. Rosinen
evtl. Zimt
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
1097
Eiweiß
18,58 g
Fett
49,39 g
Kohlenhydr.
144,26 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Für den Hefeteig 125 ml Milch erwärmen (Fingertemperatur), 40 g Zucker, 1/2 Würfel Hefe einrühren. 250 g Mehl, 1 Ei, 50 g Butter abwiegen. Zucker-Hefe-Milch darauf geben. Mit den Knethaken oder per Hand zu glattem Teig verarbeiten. Die Konsistenz ggf. mit Mehl (wenn der Teig zu klebrig ist) oder Milch (wenn der Teig zu trocken ist) ausgleichen.

Eine Springform oder ein Quicheblech (Rundblech mit erhöhtem Rand) fetten oder mit Backpapier ausgelegen. Den Teig ausrollen und in die Form geben. Am Rand an der Form entlang nach oben drücken überstehenden Teig abschneiden. Den Teigboden nun mit Gabel mehrfach einstechen.

Die Form mit gut angefeuchtetem Handtuch abdecken und an einem warmen Ort gehen lassen (ja, ich lasse den Teig direkt in der Form gehen. Das erspart viel Zeit und späteres Plattdrücken beim Ausrollen).

Für die Streusel 120 g Mehl, 120 g Butter, 100 g Zucker und 3 Pck. Vanillinzucker mit Handrührgerät verrühren. Die Konsistenz ggf. mit Mehl (wenn die Streusel zu pappig sind) oder Butter (zu trocken) ausgleichen. In den Kühlschrank stellen.

2 - 3 süße Äpfel schälen, entkernen und entweder in schmale Spalten oder kleine Stücke schneiden. Wenn die Zubereitung von Streuseln und Äpfeln nicht mindestens 30 Minuten gedauert hat, dann mit dem Belegen und Puddingkochen noch warten, damit der Teig genug Zeit zum Gehen hatte, bevor er mit den Äpfeln belegt wird.

Aus dem Puddingpulver, 2 EL Zucker, 500 ml Milch nach Packungsanweisung einen Pudding kochen. Nach dem Kochen des Puddings die Apfelstücke auf dem Kuchenboden verteilen. Wer ein optisches Meisterwerk aus Apfelspalten erstellen möchte, sollte den Pudding erst nach dem Verteilen der Äpfel kochen.

Den Pudding mit einer kleinen Schöpfkelle von der Mitte aus über den Äpfeln verteilen. Die Streusel aus dem Kühlschrank nehmen und noch mal mit dem Handrührgerät kurz (!) durchrühren, damit sich die Streusel fein auf dem Pudding verteilen lassen. Bei 175°C (Umluft) etwa 35 - 40 Minuten (je nach gewünschter Bräune) backen.

Statt Vanillinzucker kann man auch echte Vanille in kleinerer Menge verwenden. Je nach Geschmack kann man auch vor dem Pudding noch einige Rosinen oder etwas Zimt auf die Äpfel geben.

Wer keine Äpfel mag, kann auch anderes Obst, z. B. Zwetschgen verwenden oder das Obst auch ganz weglassen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

JoyW

Hi, zuerst den Pudding kochen. Anschließend den Pudding im Topf lassen und die Äpfel auf dem Kuchenboden verteilen. Der Pudding kommt dannauf die Äpfel und kühlt etwas aus, bis Du nach dem Puddingskochen den Kuchen mit den Äpfeln belegt hast. Viele Grüße JoyW

17.05.2015 18:40
Antworten
urzeitkrebs

Hallo, verstehe ich es richtig, dass ich den Pudding dirket nach dem Kochen auf dem Kuchen verteile, ist er dann nicht zu heiß und macht den Hefeteig kaputt? Grüße urzeitkrebs

17.05.2015 17:48
Antworten
jule1123

So habe den Kuchen heute gebacken, allerdings ohne Pudding sondern nur als reinen Apfelstreuselkuchen. Der Hefeteig ist sehr lecker und das Rezept werde ich mir definitiv merken. Was absolut daneben ist sind die Angaben für die Streusel. Bei mir kamen sie als bappsüße und ultra-fettige klackser heraus. Wünschte wirklich ich hätte meine Mutter vorher angerufen und mit von ihr das wirklich simple Steuselrezept geben lassen: 2 Teile Mehl, je ein teil Zucker und Butter. Naja, werde es das nächste Mal so tun und für jetzt kratz ich halt die Streusel von meinem ansonsten leckeren Kuchen ab.

22.02.2015 16:34
Antworten
wolfi_wills

Ein super leckeres Rezept. Habe den Pudding lediglich mit 300ml Milch gekocht und noch einen halben Becher Schmand untergerührt. In die Streusel kam bei mir noch ein bisschen Zimt rein. Wenn die Apfelzeit vorbei ist, werde ich ihn mal mit Kirschen machen. DANKE für das Rezept

08.09.2013 14:10
Antworten
Eisvogel68

Naja, der Brüller ist es nicht. LG Eisvogel

11.12.2011 00:54
Antworten
daniela_jakobi

Ich backe auch immer so. Mein Mann liebt diesen Kuchen. ich vermische die Äpfel noch mit Rhabarber. Auch super lecker. Oder Rosinen. gruß Daniela

11.11.2011 12:22
Antworten
AdiBär

Er ist sehrgut zum backen. Er schmeckt auch Super

22.10.2011 12:08
Antworten
tauschen

Ich würde diesen Kuchen gern mal ausprobieren. Leider gibts noch keinen Kommentar. Kann mir jemand sagen, ob das klappt den Kuchen mit Äpfeln und dem gekochten Pudding zu backen, die Streusel aber wegzulassen? Das Rezept hört sich jedenfalls lecker an.

04.10.2011 16:58
Antworten