Backen
Frühling
Geflügel
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Mehlspeisen
raffiniert oder preiswert
Sommer
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Hähnchen-Frühlingszwiebel-Feta-Strudel

auch für Kinder ein leckeres Gericht

Durchschnittliche Bewertung: 3.82
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 22.09.2010 145 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

150 g Mehl
1 Prise(n) Salz
1 Prise(n) Zucker
1 EL Öl
½ EL Essig
n. B. Wasser

Zum Bestreichen:

etwas Öl
60 g Butter, flüssig

Für die Füllung:

450 g Hähnchenbrust, geschnetzelt
180 g Feta-Käse, klein gewürfelt
4 Frühlingszwiebel(n), in Ringen
1 TL Salz
1 TL Paprikapulver, edelsüß
¼ TL Paprikapulver, rosenscharf
n. B. Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
145
Eiweiß
3,68 g
Fett
2,13 g
Kohlenhydr.
27,09 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 15 Minuten
Teig:
Das Mehl mit dem Salz und dem Zucker auf der Arbeitsfläche vermischen und in die Mitte eine Mulde eindrücken. Öl, Essig und etwas Wasser in die Mulde gießen und zu einem glatten, geschmeidigen Teig kneten. Den Teig mit etwas Öl bestreichen und zugedeckt bei Raumtemperatur etwa 30 Minuten ruhen lassen.
Den Teig dann in 4 Portionen teilen und mit Hilfe eines Tuches jede Portion rechteckig so dünn wie möglich ausziehen und dann jeweils sofort mit etwas flüssiger Butter bestreichen.

Füllung:
Die geschnetzelte Hähnchenbrust, Fetawürfel und Frühlingszwiebelringe in einer Schüssel vermischen. Mit Salz, Paprikapulver und Pfeffer würzen. Je ein Viertel der Füllung im unteren Teil einer Teigportion verteilen, dabei links und rechts einen Rand von etwa 4 cm frei lassen. Teig satt aufrollen und jeweils zu einer Schnecke formen.

Die Schnecken auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und mit etwas flüssiger Butter bestreichen. Während 30 Minuten in der unteren Hälfte des 200 °C Ober-/Unterhitze heißen Ofens backen. Dabei die Schnecken einmal kurz herausnehmen und mit der restlichen Butter bestreichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Jamoni99

Als großer Fetakäse- und Frühlingszwiebel-Fan finde ich das Rezept natürlich sehr lecker. Habe den Teig nicht dünn genug ausgerollt, er ließ sich daher nicht rollen und fiel auseinander, nicht so schön aber geschmacklich einwandfrei! 5 Sterne!

02.08.2017 15:03
Antworten
Racermom

Dieser Strudel war richtig köstlich! Ich habe die Frühlingszwiebeln extra gebraten, da nicht alle Esser Zwiebeln möchten. Das gibt es definitiv wieder bei uns! Lg

23.05.2014 11:46
Antworten
pinkrose

Hallo Lunetta! Ich habe dein Rezept gestern ausprobiert. Da es bei mir schnell gehen musste hab ich es etwas abgewandelt indem ich einen fertigen Blätterteig genommen hab. Ich habe auch keine Schnecken geformt, sondern einen großen Strudel, den hab ich dann 45 Minuten im Ofen gelassen und er hat super toll geschmeckt!! Ich werde es auf jeden Fall öfter machen!! :) Lg pinkrose

29.11.2011 13:27
Antworten
Tanja2712-schlemmt

Einfach mal probieren und Übung macht den Meister Eine Prise einfach etwas Zucker zwischen Daumen und Zeigefinger nehmen

10.10.2017 13:28
Antworten
BackBäckchen

Meine Bewertung setzt sich so zusammen, um es objektiv zu sagen: Meiner Meinung nach fehlen Angaben - auch wenn es nur eine Prise ist - die Prise Salz steht ja auch dabei. Die Angabe Wasser "nach Bedarf" ist für mich auch ungenügend (Ich bräuchte wenigstens einen ungefähren Richtwert). Ich habe das Gericht gekocht, weil ich ja nun die Zutaten und keine Wahl mehr hatte (wie viel Zucker ich zugeben soll, hat mir eine freundliche Köchin im Chat mitgeteilt - danke nochmal an dieser Stelle). Kann also auch hier bewerten. Uns war der Teig zu trocken und er ist mir beim zubereiten trotz allem mehrfach gerissen. Ich hätte mir auch etwas wie eine Soße gewünscht - ich dachte der Käse verläuft, jetzt weiß ich dass es bei Feta nicht so ist.

09.06.2011 11:23
Antworten
Lunetta93

Hallo Ich verwende bei herzhaftem Gebäck immer eine Prise Zucker - das hebt den Geschmack. Schade finde ich, dass du das Rezept mit 2* bewertet hast, ohne es nun ausprobiert zu haben; denn dies ist einfach eine Bewertung, die nicht objektiv ist. LG Lunetta

08.06.2011 17:13
Antworten
BackBäckchen

Bei Chefkoch kann ich nichts falsch machen, noch dazu bei einem gut bewerteten Rezept - dachte ich. Als Kochanfänger sitze ich jetzt aber hier am PC und suche verzweifelt auf die schnelle Hilfe, weil bei diesem Rezept keine Angabe enthalten ist wie viel Zucker ich in den Teig mischen muss. ....Das Mehl mit dem Salz und dem Zucker auf der Arbeitsfläche vermischen... Zucker? steht nicht bei den Teigzutaten. :( Schade, bin enttäuscht vom Rezept

08.06.2011 15:56
Antworten
Lunetta93

Hallo Sissyy Das ist eine tolle Nachricht - es freut mich, dass es nicht nur geschmeckt, sondern anscheinend auch Spass gemacht hat! Auf deine Bilder freue ich mich sehr! Zudem einen herzlichen Dank fürs Ausprobieren. LG Lunetta

30.10.2010 10:58
Antworten
Sissyy

Hallo Lunetta! Gestern habe ich deine Strudel ausprobiert und sie haben sehr lecker geschmeckt. Das ausziehen der Mini - Strudel hat Spass gemacht und die Idee sie zu Schnecken zu drehen fand ich genial! Mein Mann jedenfalls hat gleich zwei verdrückt und gesagt, die kann ich wieder machen! Bilder lade ich hoch! Liebe Grüße von Sissy

30.10.2010 10:15
Antworten