Würziges Kartoffelcurry


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.67
 (163 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 22.09.2010



Zutaten

für
600 g Kartoffel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
2 kleine Zwiebel(n)
1 Becher Crème fraîche
n. B. Harissa
n. B. Currypulver
n. B. Koriander
n. B. Kurkuma
2 EL Tomatenmark
2 EL Sesamöl
1 kl. Dose/n Kokosmilch (200 ml)
n. B. Rosmarin
n. B. Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Kartoffeln gründlich waschen und ungeschält gar kochen. Anschließend pellen und in Würfel schneiden.

Zwiebeln und Knoblauch fein hacken. Butter in einer großen Pfanne erhitzen und darin die Zwiebel und den Knoblauch glasig dünsten, Crème fraîche hinzufügen und mit Kokosmilch ablöschen. Tomatenmark, Sesamöl und Rosmarin hinzufügen, kräftig mit den Gewürzen abschmecken und etwas einkochen lassen. Die Kartoffelwürfel hinzufügen, mit der Soße bedecken und heiß werden lassen.

Mit frischer Petersilie bestreuen und servieren.

Dazu passt ein indisches Naanbrot sehr gut.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

e_droepper

Habe es gerade ausprobiert, super einfach und sehr lecker, Danke!!

18.09.2022 20:24
Antworten
christinakoller52

War lecker, allerdings war es uns nur mit Kartoffeln zu eintönig, sodass ich noch Blumenkohl, Bohnen und Karotten verwendet habe. Bei den Gewürzen wären genauere Angaben wünschenswert, habe dann halt "frei Schnauze" gemacht.

13.09.2022 15:42
Antworten
Chiliqueen

Ich war erst etwas skeptisch, wie das wohl schmecken könnte, bin aber mit dem Ergebnis total zufrieden! Allerdings hätte ich mir etwas genauere Angaben zur Menge der Gewürze gewünscht .... Ich selbst habe ca. einen Teelöffel Kurkuma und Koriander genommen und anschließend noch einen guten Schuss Tandoori-Gewürz. Dann noch frisch geriebenen Ingwer. Außerdem einem halben Würfel klare Gemüsebrühe und reichlich Chilipulver. Damit hat es für mich perfekt geschmeckt! Als Beilage gab es mein "Bhatura – pakistanisches Ballonbrot" ohne Hefe.

27.08.2022 12:53
Antworten
Sawas

Seit vielen Jahren stöbere ich immer mal wieder auf dieser Seite, die Rezepte haben mich mal mehr, mal weniger begeistert. Deines hat mich nun dazu gebracht, mich anzumelden, um DANKE sagen zu können. Superlecker, dein Curry!

25.07.2022 15:23
Antworten
avillis

Top! Resteverwertung meiner Restkartoffeln mit TK Spinat, TK Erbsen und geräuchertem Tofu. Anstatt Harissa Chiliflocken und nur 2 EL Creme Legere aber eine ganze Dose Kokosnussmilch fettreduziert genommen. Super legga:-)

03.05.2022 18:34
Antworten
Kucki232

Crème fraîche habe ich mit Frischkäse ersetzt. War sehr lecker. 4 Sterne

03.12.2018 12:03
Antworten
om27niko

Bei uns gab es das Rezept nun schon öfter und es ist wirklich sehr sehr lecker!! Unkompliziertes kann halt einfach doch so gut sein ;) Liebe Grüße

28.01.2018 15:00
Antworten
SilverShamrock

Das war wahnsinnig lecker und angenehm unkompliziert in der Zubereitung. Ich hab noch ein paar Frühlingszwiebeln mit rein geschnibbelt. Das gibt's jetzt öfter. Foto ist unterwegs. Liebe Grüße, Jules :-)

12.07.2017 21:12
Antworten
Tombstone5

Hallolo! Dein Rezept hört sich wirklich gut an. Kannst Du mir sagen, was Harissa ist? Das wird wohl ein Gewürz sein, von dem ich noch nie was gehört habe. Ist es scharf? Und wo kann man es kaufen? LG Tombstone

23.09.2010 07:59
Antworten
Aprilkaetzchen

Hallo Tombstone, Harissa ist eine scharfe Gewürzpaste aus Chilischoten, Koriandersamen, Knoblauch, etc. Sie ist mittlerweile in jedem gut sortiertem Supermarkt erhältlich :-). Lg Aprilkaetzchen

10.10.2010 22:26
Antworten