Fleisch
Hauptspeise
Party
raffiniert oder preiswert
Überbacken
Kartoffeln
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Ofenkartoffeln mit herzhafter Füllung

Durchschnittliche Bewertung: 4.58
bei 29 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 22.09.2010 533 kcal



Zutaten

für
8 große Kartoffel(n)
2 Becher Crème fraîche, oder Sauerrahm
3 Scheibe/n Schinken
1 Bund Petersilie
1 Bund Schnittlauch
etwas Dill
Salz und Pfeffer
Butter

Nährwerte pro Portion

kcal
533
Eiweiß
12,32 g
Fett
32,96 g
Kohlenhydr.
45,48 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Den Ofen auf 200°C vorheizen.

Die Kartoffeln gründlich waschen, kreuzförmig oben einschneiden und in Alufolie wickeln. Im Ofen ca. 60 Minuten backen.

Die Petersilie und den Schnittlauch grob hacken und den Schinken würfeln.
Kartoffeln aus der Folie entnehmen, eine kleinen Deckel oben abschneiden und vorsichtig aushöhlen, ein kleiner Rand sollte noch vorhanden sein. Die Kartoffelmasse mit einem Stampfer zerdrücken und zusammen mit der Crème fraîche, Petersilie, Dill und Schnittlauch sowie den Schinkenwürfeln vermengen und kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Creme in die ausgehöhlten Kartoffeln füllen und mit Butterflöckchen bestreuen. Bei 200°C etwa 25 Minuten backen, bis sich eine leichte Kruste gebildet hat.

Tipp:
Sehr gut passt auch anstatt des Schinkens frischer Räucherlachs.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

haasech

Hab es heute zum ersten Mal ausprobiert - sehr lecker! Das kommt ins Kochbuch! Danke!

25.04.2020 00:57
Antworten
debilicious

Wow. Sehr sehr lecker ! Danke für das tolle Rezept

18.04.2020 23:15
Antworten
Romi1983

Da ich noch Kartoffeln vom Vortag übrig hatte, habe ich sie für dieses Rezept verwendet. Den Schinken habe ich raus gelassen, aber dafür jeweils eine Scheibe Bacon um die gefüllte Kartoffel gewickelt. Und noch ein bisschen geriebenen Käse in die Masse gestreut. Sehr lecker. Gibt es definitiv jetzt öfter

11.03.2020 18:46
Antworten
Kevko369

Sehr sehr lecker. Habe noch zwei Zehen Knoblauch mit dazu gepresst, gibt dem ganzen nochmal nen besonderen Kick!

25.01.2020 12:46
Antworten
kikikochmaus55

Mega lecker ist bei uns jetzt mit ein Lieblingsgericht

31.07.2019 13:29
Antworten
Samyh

Hallo, kann man statt Creme fraîche auch Schmand benutzen?

05.12.2015 19:12
Antworten
Gelöschter Nutzer

Die Kartoffeln schmecken oberlecker. Ich hab schon mehrere Rezepte für gefüllte Kartoffeln ausprobiert, dieses ist definitiv das beste. Dafür gebe ich gern die volle Punktzahl :-)

28.03.2015 08:57
Antworten
kochfee182

Tip: Schneller und energiesparender geht es, wenn man die Kartoffeln als Pellkartoffeln kocht und sie dann- wie im Rezept beschrieben- weiter verarbeitet. LG Suse

29.01.2014 16:30
Antworten
pape8184

Dein Rezept haben wir gestern ausprobiert und waren begeistert! Fünf Sterne dafür. Ich hab dein Rezept mir ein wenig vereinfacht. Ich habe statt frische Kräuter einfach 2 Becher Kräutercreme fraiche genomme. Habe die Kartoffeln nicht wie auf deinem Bild zu sehen ist gepellt sondern so draus gegessen, somit war am Rand noch ein bischen mehr Stabilität. Und ich habe noch ein bischen mehr gekochten Schinken genommen! Hatte am Ende noch "Füllung" über. Macht aber nichts, dass wird mit in den Kartoffelpüree am nächsten Tag eingearbeitet. :-) Mein Mann war echt von den Socken und konnte gar nicht mehr aufhöhren zu essen. Fleisch oder dergleichen braucht man echt nicht dazu. Es schmeckt super lecker und wird es definitiv öfters bei uns geben. Vielen Dank für das tolle Rezept!

23.03.2013 15:24
Antworten
pape8184

Dein Rezept klingt super lecker! Ist gespeichert und wird demnächst mal ausprobiert. Ich denke zum Grillen passen die super. Jetzt muss es nur noch wärmer werden :-) Danke für das Rezept!

18.03.2013 12:02
Antworten