Bewertung
(7) Ø3,78
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
7 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 22.09.2010
gespeichert: 122 (1)*
gedruckt: 1.779 (26)*
verschickt: 9 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 27.07.2010
3 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
  Für den Teig:
125 g Butter, weiche
Ei(er)
125 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
200 g Weizenmehl
2 TL, gestr. Backpulver
1 Prise(n) Salz
Zitrone(n), unbehandelt, den Abrieb davon
1 EL Milch
  Fett für die Form
  Für die Füllung:
600 g Äpfel
Zitrone(n), den Saft davon
 n. B. Wasser
50 g Puderzucker
1 TL Zimt
  Für den Baiserbelag:
Eiweiß
50 g Puderzucker
1 Prise(n) Salz

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Butter mit einem Rührgerät (höchste Stufe) cremig rühren, danach Zucker, Vanillezucker, Salz und Zitronenschale nach und nach dazugeben. Anschließend die Eier einzeln unterrühren. 200 g Mehl mit Backpulver mischen, sieben und nach und nach dazu rühren (mittlere Stufe). So viel Milch dazugeben, bis der Teig glatt und dick ist. Den Teig in die gefettete Form (26 cm, Backpapier am Boden) füllen und glatt streichen.

Die Äpfel schälen, entkernen und halbieren oder vierteln. Damit die Apfelhälften nicht gleich braun werden, zur Zwischenlagerung in Zitronenwasser legen. Mit einem Küchenhobel in dünne Scheiben hobeln (ca. 2 mm) oder mit einem feinen Messer hauchdünn schneiden.

Puderzucker und Zimt vermengen und in ein Sieb geben. Etwa die Hälfte der Apfelscheiben auf den Teig geben, die Hälfte der Zucker-Zimt-Mischung darüber sieben, den Rest der Äpfel darauf, und den Rest des Zimtzuckers darüber. Nun Teig mit Belag für 30 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 175°C backen.

Nach 20 Minuten Backzeit die Baisermasse zubereiten. Die Eiweiße von 2 Eiern abtrennen, Salz dazugeben und ganz steif schlagen (höchste Stufe). Den Puderzucker in kleinen Mengen dazu sieben. Nach 30 Minuten Backzeit die Baisermasse auf den Kuchen geben und nochmals 10 min. backen.

Tipps:
Nur das Gelbe von der Zitronenschale nehmen, das Weiße ist bitter und verdirbt den Geschmack.

Alles, was mit dem Eiweiß in Berührung kommt, muss vollkommen fettfrei sein. Also Schüssel, Rührgerät und mögliche weitere Küchengeräte (Löffel etc.). In einer kühlen Schüssel gelingt der Eischnee besonders gut.

Wer Bedenken wegen Apfelallergien hat, der sollte auf alte Apfelsorten aus Omas Garten zurückgreifen. Diese sind bei leichten Apfelallergien bekömmlicher. Ich selbst habe Äpfel von einem uralten Kornapfel genommen.