Katjas saure Suppe mit Hackfleischbällchen


Rezept speichern  Speichern

hierbei handelt es ich um ein Zufallsrezept - es ist der Renner in unserer Familie sowie im Bekanntenkreis. Geht schnell und ist superlecker.

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 21.09.2010



Zutaten

für
1 kg Hackfleisch, gemischt
1 Brötchen vom Vortag
Wasser zum Einweichen
1 Zwiebel(n)
1 Ei(er)
n. B. Semmelmehl
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
1 Glas Gewürzgurke(n)
60 g Pilze (Mischpilze), getrocknet
700 g Kartoffel(n)
Gemüsebrühe, gekörnte
n. B. Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Brötchen vom Vortag in Wasser einweichen, ausdrücken und zum Hackfleisch geben. Die Zwiebel würfeln und zusammen mit dem Ei zum Hackfleisch geben. Alles vermengen und mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken. Sollte das Hackfleisch zu locker sein, kann es durch Zugabe von Semmelmehl verdickt werden. Aus der Masse kleine Hackbällchen rollen.

Die Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Die Gurken ebenfalls würfeln. Die Mischpilze entsprechend Anweisung auf der Verpackung einweichen.

Einen etwas größeren Topf (ich nehme hier immer einen 7-Liter-Topf) nicht ganz zur Hälfte mit Wasser füllen und dieses zum Kochen bringen. Dann die Hackbällchen in das kochende Wasser geben.

Sobald die Hackbällchen oben schwimmen, können die Kartoffelwürfel zugefügt werden. Die Suppe köcheln lassen, bis die Kartoffeln weich sind. Eventuell etwas gekörnte Brühe hinzufügen.

Anschließend die gewürfelten Gewürzgurken, den durchgesiebten Gurkensaft und die eingeweichten Pilze zugeben. Alles abschmecken und nochmals kurz aufkochen lassen.

Die Suppe schmeckt am besten, wenn sie einen Tag vorher zubereitet wird. Mit jedem Aufkochen gewinnt sie immer mehr an Geschmack.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

roxy12

Hallo Dancegirl habe deine saure Suppe ausprobiert sie hat sogar meiner besseren hälfte geschmeckt am zweiten Tag war sie schon ander im geschmack,den rest habe ich eingefroren super lecker,habe leider vergessen ein Bild zu machen LG roxy12

09.10.2011 21:47
Antworten