Fleisch
Beilage
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Kartoffel
Überbacken
Paleo

Rezept speichern  Speichern

Bratkartoffeln vom Blech

Durchschnittliche Bewertung: 4.23
bei 190 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 13.02.2004 473 kcal



Zutaten

für
1.000 g Kartoffel(n), geschält, gewaschen, in Scheiben
Salz und Pfeffer
3 Zwiebel(n)
200 g Speck, durchwachsener, in Würfeln

Nährwerte pro Portion

kcal
473
Eiweiß
9,24 g
Fett
32,70 g
Kohlenhydr.
35,06 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Die Kartoffelscheiben auf ein gefettetes Backblech schichten, salzen und pfeffern. Die Zwiebel- und Speckwürfel über die Kartoffeln geben, im Backofen bei 225 C braun braten lassen, das dauert ca. 45 Minuten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

omaskröte

Hallo, danke für das schöne Rezept gestern haben wir lecker gegessen super das Rezept werde ich öfter machen. LG Omaskröte

04.11.2019 13:50
Antworten
Nicola2812

Ich kann mir nicht helfen, aber nach 30 Minuten war bereits fast alles verbrannt... Vielleicht stelle ich mich auch zu doof an, aber ich werde Bratkartoffeln weiterhin in der Pfanne machen, denke ich.

14.08.2019 18:05
Antworten
Hansisfrau

Einfach genial, nun mache ich auch die Bratkartoffeln im Backofen! Mal mit, mal ohne Speck, je nach "Beilage". Gibts Spiegelei dazu, mit Speck, gibts Schnitzel oder Frikos (beides ebenfalls nur noch aus dem Backofen!), ohne Speck. Da ich alles gleichzeitig gare, nutze ich bei meinem Ofen Umluft und die Kartoffeln werden auch knusprig. Dazu lege ich die Scheiben 10 Min ins Wasserbad damit die Stärke rausgeht und trockne sie anschließend gut ab.In einer Schüssel mische ich 1El Olivenöl mit etwas Paprika und vermenge die Kartoffelscheiben mit den Händen. Mit Backpapier ins Rohr und ab und zu die Tür öffnen damit die Feuchtigkeit entweichen kann oder die letzten 10 Min. mit Kochlöffel in der Tür garen. Die Küche bleibt sauber und ich habe Zeit für andere Dinge ;-) Danke für diese tolle Idee und liebe Grüße von Hansisfrau.

11.07.2019 02:56
Antworten
sylt75

Sehr lecker und einfach zuzubereiten. Gibt es bestimmt mal wieder. Dazu gab es einen grünen Salat aus eigenem Anbau. 🥗🥙🌯🥘🎂🥠🍩🍥🍹

06.07.2019 19:43
Antworten
kreutli

Ich möchte das jetzt nicht werten, besser nicht. Bereite ich Bratkartoffeln in der Pfanne zu, dann mische ich gebratene Zwiebeln und knusprigen Speck stets mit dem fertigen Produkt. Mann kann sogar erst auf dem Teller mischen. Ich mag den Geschmack der puren Bratkartoffeln und der pur gebratenen Zwiebeln. Also kann man auf Nummer Sicher gehen und Speck und Zwiebel oben auf dem Herd braten, während die Kartoffeln noch in der Röhre backen. Letzten Endes sorgt ja auch die mitgebratene Zwiebel dafür, dass die Kartoffeln nicht so richtig knusprig werden.

20.11.2018 14:19
Antworten
stellakrisba

Also ich habe es gestern ausprobiert und war ein bißchen enttäuscht. So richtig knusprig waren die nicht, eher labberig. Lags am Backofen oder an den Kartoffeln oder hätte ich sie doch wenden sollen? Was habe ich falsch gemacht?

14.05.2004 13:25
Antworten
rosi-karo

Vielen Dank, das Rezept ist toll, !!! endlich mal fettarme Bratkartoffeln !!! LG Sibylle

16.03.2004 21:25
Antworten
fine

ob die Kartoffeln auch einfach auf Backpapier knusprig werden? Das würde ich nämlich gern mal versuchen... gruß, fine

17.02.2004 15:30
Antworten
Mikilein

Also wenden muß man die Kartoffeln nicht. Ich lege auch fetten Speck (geräuchert) dazu und unbedingt etwas Kümmel und Kräuter. Ich decke alles mit Alufolie für die ersten 30 Min ab, damit alles gart und nichts verbrennt. Die Restzeit reicht aus, um alles knusprig zu bekommen. Gruß M

15.02.2004 12:05
Antworten
ulkig

Das ist eine gute Alternative zu den Pfannenbratkartoffeln, werde ich sicherlich ausprobieren, gehe ich richtig in der Annahme, das sie auf dem Blech nicht gewendet werden müssen??? lg Ulkig

14.02.2004 18:51
Antworten