Möhren-Bananen-Ragout mit Nussreis


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

vegetarisch

Durchschnittliche Bewertung: 4.6
 (193 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. normal 21.09.2010



Zutaten

für

Für den Reis:

250 g Naturreis
60 g Haselnüsse
40 g Butter

Für das Ragout:

500 g Möhre(n)
20 g Butter
1 Orange(n), den Saft davon
50 g Rosinen
250 ml Sahne
½ TL Zitronenpfeffer
½ TL Currypulver
½ TL Salz
2 Banane(n)
Zitronenmelisse

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Den Reis in reichlich Salzwasser kochen, anschließend abseihen (Kochzeit beachten, Naturreis braucht sehr viel länger um gar zu werden als weißer Reis). Die Nüsse grob hacken und in heißem Fett rösten. Den Reis mit den Nüssen mischen und warm halten.

Für das Ragout die Möhren schälen und in dünne Streifen schneiden. In Butter ca. 5 Min. anschwitzen. Mit Orangensaft ablöschen. Zugedeckt weitere 5 Min. garen. Die Rosinen und die Sahne zugeben, alles aufkochen und das Ragout mit Salz, Zitronenpfeffer und Curry abschmecken. Die Bananen schälen, vierteln und im Ragout erhitzen.

Das Ragout mit Zitronenmelisse bestreuen und mit dem Reis servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

buecherwurm75

Mein neues Lieblingsessen! Schon mehrfach nachgekocht, allerdings vegan (Hafersahne statt Sahne) und die Soßenzutaten habe ich verdoppelt. So ist es perfekt für mich. Danke für das tolle Rezept!

06.09.2022 21:33
Antworten
Münsterarko

Heute nachgekocht. Die Grundidee ist super, allerdings habe auch ich Kokosmilch statt Sahne genommen, deutlich kräftiger gewürzt und die Rosinen, die bei uns keiner so recht mag, weggelassen, dafür wegen der Optik noch Frühlingszwiebeln mit reingetan. Das war dann aber wirklich gut. Danke für das Rezept!

28.11.2021 13:54
Antworten
mamachrom

Mit Kokosmilch und ein wenig Speisestärke veganisiert schmeckt mir dieses Gericht genauso lecker wie "früher" mit Sahne. Nur mehr Curry hab ich rein (Jaipurcurry).

22.09.2021 20:14
Antworten
Assimausi1963

Ganz toll, lecker und fruchtig. 😋 Gewürzt mit Ingwer, Kurkuma und etwas Chili. Auch der Nussreis passt toll dazu. In Lieblingsrezepte aufgenommen

03.02.2021 18:43
Antworten
akikaze

Super lecker! Man braucht allerdings definitiv mehr Soße, wenn man den Reis aufbrauchen will :)

05.05.2020 14:05
Antworten
runenfrau

Hallo Floridalady, selbst mein Mann war so begeistert, dass er das Rezept seinem Kollegen weitergegeben hat!! Das heisst schon was bei den Kerls, oder Lg, Runa

20.04.2011 22:31
Antworten
Lauerschwelm

Was sind Kerls?

02.03.2018 15:29
Antworten
kirchendom

Kerls oder auch Kerl sind Männer.

03.03.2018 05:20
Antworten
floridalady87

Hallo Runa, danke dir, auch für die gute Bewertung! Freut mich das es dir geschmeckt hat. Die Zitronenmelisse hab ich auch nur im Sommer, sie ist eigentlich auch nur Deko. Liebe Grüße floridalady

23.03.2011 23:53
Antworten
runenfrau

Hallo, dann bin ich wohl mal die erste, die ihren Senf dazu gibt... also, mir schmeckt es super! Sogar ohne Zitronenmelisse und Nüssen, die ich beim kaufen glattweg vergessen habe!! Es geht ganz flott und ist für alle, die gerne Banane mit herzhafem (Curry) kombinieren was ideales. Beim nächsten mal mache ich nur auf jeden Fall die doppele Menge;-)) Liebe Grüße, Runa

23.03.2011 22:32
Antworten