Bewertung
(5) Ø3,14
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
5 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 21.09.2010
gespeichert: 59 (0)*
gedruckt: 902 (1)*
verschickt: 4 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 26.05.2009
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
3 m.-große Zwiebel(n), gewürfelt
500 g Champignons, in Scheiben schneiden
400 g Cabanossi, würfeln
500 g Schweinenacken, würfeln
1 kl. Kopf Weißkohl, in dünne Streifen hobeln
1 kg Sauerkraut
1 Tube/n Tomatenmark
1 Handvoll Petersilie
1 EL Knoblauch, gewürfelt
  Salz und Pfeffer
  Öl
Lorbeerblätter
Wacholderbeere(n)

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zwiebeln, Champignons, Cabanossi und Schweinenacken getrennt in einer Pfanne mit jeweils etwas Öl anbraten und in einen großen Topf geben. Weißkohl und Sauerkraut dazugeben und mit Wasser auffüllen, bis alle Zutaten bedeckt sind. Die Lorbeerblätter und die Wacholderbeeren dazugeben. Dann erst die Kochplatte anstellen und alles ganz langsam köcheln lassen. Nach ca. einer Stunde das Tomatenmark, den Knoblauch, Salz und Pfeffer dazugeben. Weitere 2 Stunden im geschlossenen Topf leicht köcheln lassen. Eine halbe Stunde vor Garende die Petersilie dazugeben. Abschmecken, eventuell nachwürzen.

Dazu passen sehr gut Salzkartoffeln, die man in der Bigossoße schön zerquetschen kann.

Tipp:
Bigos schmeckt immer besser, wenn man ihn wenigstens 24 Stunden nach dem Kochen durchziehen lässt.
Wer den Bigos süßer mag, gibt einfach mehr Weißkraut und weniger Sauerkraut rein.