Veganes Zwiebelschmalz


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

herzhafter Brotaufstrich

Durchschnittliche Bewertung: 4.62
 (50 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 21.09.2010 1146 kcal



Zutaten

für
100 g Kokosfett
30 ml Sonnenblumenöl
1 kleine Zwiebel(n)
½ TL Oregano
¼ TL Thymian
Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
1146
Eiweiß
1,53 g
Fett
127,63 g
Kohlenhydr.
3,13 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Zwiebel schälen und sehr fein hacken. Das Kokosfett in einer Pfanne zerlassen. Das Öl in einer anderen Pfanne erhitzen. Die Zwiebel darin andünsten. Zwiebeln samt Bratöl in das zerlassene Kokosfett geben und verrühren. Mit Oregano, Thymian und Salz abschmecken. In ein verschließbares Glas füllen und erkalten lassen, dabei immer wieder wenden, damit sich die Zwiebeln und Gewürze gleichmäßig verteilen.

Im Kühlschrank aufbewahren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Koch_Schoggi

Super 👍 👍 👍 ist geworden auch meinen Mann schmeckt gut 1️⃣0️⃣0️⃣Punkte dazu Liebe grüsse aus der Schweiz

17.07.2022 19:59
Antworten
Koch_Schoggi

Habe auch diesen Zwiebel Schmalz gemacht alles ungefähr ich wollte nicht abwegen war zu bequem . Nun ist er am abkühlen er rieht gut hab probiert er schmeckt gut. Ich habe soviel Öl es bedeckt die Zwiebeln Kokosöl mit Rapsöl. Wer Angst vor dem schlecht werden kann auch zum abraten verwenden . Guter veganer Schmalz Dankeschön❗❗

16.07.2022 18:43
Antworten
mary_mead

Ich nehme dazu noch Zwiebeln und Apfelwürfel und kleingeschnittene getrocknete Tomaten (die ersetzen die Grieben). Es ist nicht alt geworden, weil es auf frischem Brot süchtig macht😏.

30.11.2021 19:19
Antworten
Fuji1

Sehr genial!!! Ich gebe noch Röstizwiebeln dazu.Daaaanke!👍

28.02.2021 10:46
Antworten
Dacota2006

Hallo, das Schmalz schmeckt sehr lecker. Ich habe es beim ersten Mal spontan gemacht und hatte nur Kokosöl - das geht, aber der doch leichte Kokosgeschmackt irritiert etwas. Beim zweiten Mal dachte ich, ich nehme Palmin soft - das UNBEDINGT vermeiden, das Schmalz schmilzt sobald es aus dem Kühlschrank draußen ist sofort:-) Also das nächste Mal das richtige Kokosfett (in Platten), dann wird es 200%ig perfekt:-) Liebe Grüße Dacota2006

02.02.2020 20:15
Antworten
GestiefelteKatz

Ich bin leider auf Kokos allergisch. Gibt es passende Alternativen?

24.02.2012 17:22
Antworten
hexhexe24

Hallo GestiefelteKatz, ich wuerde es an Deiner Stelle mal mit Ghee (ayurved. "Butterschmalz") probieren....

08.10.2012 16:46
Antworten
hexhexe24

Hallo romar1581, nur so der "Aufklärung" halber: VEGETARISCH = incl. Milch / Butter / Käse UND/ODER Eiern VEGAN = rein pflanzlich ... aber natürlich finde ich auch die "Idee" mit Kokosöl super, die hier mit eingebracht wurde! ... muß ich doch gleich mal testen, wenn ich wieder eins im Haus hab ;-)) Frohes Kochen & Schlemmen in 2014! hexhexe24

08.01.2014 15:13
Antworten
Ninin

Hallo, habe gerade den vegetarischen Zwiebelschmalz zubereitet und warte nun darauf, dass er abkühlt und heute Abend dann verkostet werden kann. Lg Christin

18.07.2011 15:50
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ich wollte es nicht glauben, das mit dem Kokosfett und dem Sonnenblumenöl... Jetzt bin ich aber tatsächlich so angetan von dem Ergebnis, dass ich zum allerersten Mal eine Bewertung abgeben muss. Von mir fünf Sterne.

09.11.2010 16:23
Antworten