Brotspeise
Europa
Frankreich
Frühstück
Party
Vorspeise
warm
Überbacken
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Frenchtoast

Durchschnittliche Bewertung: 2.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 19.09.2010



Zutaten

für
800 g Paprikaschote(n), rote eingelegte
125 g Tomate(n), getrockntete in Öl
4 Sardellenfilet(s), in Öl eingelegte
1 EL Rosmarin, frische gehackte
2 Zehe/n Knoblauch, abgezogene
12 Scheibe/n Toastbrot, (Vollkorntoast)
300 g Käse, Ziegenkäse (Picandou)
4 Ei(er), (M)
400 ml Milch
etwas Salz
80 g Parmesan, fein geriebener
12 Blätter Salbei, frische

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Min. Gesamtzeit ca. 30 Min.
Paprika in viertel schneiden. Tomaten, mit 5 EL des Tomatenöls, den Sardellen, dem Rosmarin und den Knoblauchzehen mit dem Pürierstab fein pürieren.

Den Ofen auf 190° Ober/Unterhitze vorheizen.

Das Toastbrot im Toaster goldbraun rösten und mit dem Tomaten-Pesto bestreichen. 4 Scheiben nebeneinander in eine feuerfeste Auflaufform legen und mit der Hälfte der Paprikaviertel belegen. Die Hälfte vom Ziegenkäse darüber krümeln. Darauf wieder 4 Toastscheiben legen. Anschließend die restlichen Paprikaviertel und den Rest des Ziegenkäses darüber verteilen. Die übrigen 4 Toastscheiben nun mit der Tomatenseite nach unten darauf legen und leicht andrücken. Eier, Milch, Salz, Pfeffer und 2/3 vom Parmesan verquirlen und über die Brote gießen.
Salbeiblätter darauf verteilen und mit dem restlichen Parmesan bestreuen. Im vorgeheizten Ofen auf der 2. Schiene von unten 30 Minuten backen.
Hierzu passt gut ein einfacher grüner Salat.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gekkokoch

danke plumbum. habe gestern im sog. Supermarkt Paprikaschoten gekocht im Glas gefunden. Wusste ich vorher nicht. Danke

25.09.2010 15:28
Antworten
plumbum

Hi, ich verwende hier im Rezept eingelegte Paprikaschoten, die in der Regel abgezogen sind (ich kenn die nur so). Sollte man sich für frische Paprikaschoten entscheiden wäre dein Tipp sinnvoll. Was den Käse angeht kann man genauso einn anderen herzhaften verwenden. LG und viel Spaß beim Ausprobieren plumbum

20.09.2010 19:20
Antworten
gekkokoch

Ziegenkäse ist nicht mein Geschmack - bleibt aber außerhalb der berwertung, jedoch mit der Wertung, wenn die Paprikaschoten abgezogen verwendet werden (vorher abbrennen!!!!), dann schmeckts auch mit dem Rest. Feste Kirschtomatis dazu...

20.09.2010 17:46
Antworten