Gluten
Lactose
Mehlspeisen
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rohrnudeln mit Apfelfüllung

WW geeinget, 3 P

Durchschnittliche Bewertung: 2.71
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 19.09.2010 260 kcal



Zutaten

für
340 g Mehl
1 Würfel Hefe
250 ml Milch, fettarm, lauwarm
2 EL Zucker
1 Prise(n) Salz
2 Äpfel
1 TL Zitronensaft
½ TL Zimt
400 ml Apfelsaft, ohne Zucker
2 TL Margarine, (Halbfettmargarine)
2 EL Puddingpulver, (Vanille)
250 ml Milch, fettarm
Süßstoff, flüssiger

Nährwerte pro Portion

kcal
260
Eiweiß
7,42 g
Fett
3,21 g
Kohlenhydr.
49,01 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag 21 Stunden Gesamtzeit ca. 1 Tag 21 Stunden 30 Minuten
Das Mehl in eine Schüssel sieben und in die Mitte eine Mulde drücken. Die Hefe hinein bröckeln und mit Milch, Salz und Zucker zu einem Vorteig anrühren. Den Vorteig zugedeckt ca. 15 Minuten gehen lassen.

Die Äpfel schälen, die Kerne entfernen und das Fruchtfleisch würfeln. Mit Zitronensaft und Zimt vermengen.

Den Teig kneten und nochmals 30 Minuten gehen lassen. Danach in 9 Portionen teilen, diese zu Kugeln formen, jeweils etwas Apfelfüllung in die Mitte geben und den Teig darüber verschließen. In eine hohe Auflaufform setzen und den Apfelsaft angießen. Etwas Margarine zerlaufen lassen und die Rohrnudeln damit bestreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad ca. 35 Minuten backen.

Das Puddingpulver mit etwas Milch anrühren. Die restliche Milch erhitzen, das angerührte Puddingpulver einrühren und die Milch aufkochen lassen. Die Vanillesauce mit Süßstoff abschmecken und zu den Rohrnudeln servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Principessa72

Habe leider die anderen Kommentare nicht berücksichtigt. Nach diesen Mengenangaben ist es unmöglich den Teig zu formen und 2 Äpfel sind viel zuviel. Schade für die verlorene Zeit und für die versaute Küche.

27.09.2019 12:18
Antworten
MrsF0X

Hallo! Ich habe mir von dem Rezept mehr versprochen. Die Mengenangaben stimmen nicht. Ich habe auch Trockenhefe und nur 200 ml Apfelsaft verwendet. 2 Äpfel finde ich auch zu viel. Bei uns hätte ein Apfel gereicht. Es ist noch viel Apfel übrig leider. Die Vanillesoße ist viel zu wenig für die ganzen Rohrnudeln. Ich habe 11 Rohrnudeln geformt und die Soße reichte für gerade mal die Hälfte und das auch ziemlich knapp. Es war leider etwas trocken. Ansonsten finde ich die Idee aber echt gut. Das Rezept ist jedoch ausbaufähig. Liebe Grüße

07.10.2018 13:13
Antworten
Estrella1

Hallo! Ich habe die Hefe durch 1 P. Trockenhefe ersetzt. Für mein Gefühl ist 1 Würfel auf diese Mehlmenge zuviel. Außerdem habe ich 1 EL Butter in den Teig gegeben. Auch ich habe die Apfelsaftmenge auf 200 ml reduziert, war genug. LG Estrella

12.03.2015 20:42
Antworten
xyz13

Bitte bei der Zugabe des Apfelsaftes aufpassen. Ich habe ca. 200ml dazugegossen und das war schon ziemlich reichlich. Ich würde auch die Form ausfetten, da die Rohrnudeln an meiner Jenaglasform ein wenig kleben blieb. Ansonsten hat es allen sehr gut geschmeckt und wird bestimmt mal wieder gemacht. LG xyz13

10.03.2015 15:37
Antworten
patty89

Hallo die Rohrnudeln sind sehr lecker. Ich habe statt Süßstoff Zucker genommen. Danke fürs Lob LG Patty

05.03.2015 18:51
Antworten