Lachs-Spinat-Rolle


Rezept speichern  Speichern

als Vorspeise oder fürs Buffet

Durchschnittliche Bewertung: 4.69
 (1.071 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 12.02.2004 272 kcal



Zutaten

für
125 g Spinat
4 Ei(er)
50 g Käse, gerieben
250 g Räucherlachs
200 g Kräuterfrischkäse
Salz und Pfeffer
Parmesan
etwas Zitronensaft

Nährwerte pro Portion

kcal
272
Eiweiß
20,64 g
Fett
20,45 g
Kohlenhydr.
1,64 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 6 Stunden Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 6 Stunden 40 Minuten
Eier schaumig schlagen. Spinat, Salz, Pfeffer, Käse mit der Eiermasse mischen.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und mit Parmesan bestreuen, die Masse darauf verteilen. 10 Min. bei 200 Grad backen, kalt werden lassen, umdrehen, so dass die Fülle auf die Käseseite kommt. Mit Kräuterfrischkäse bestreichen, darauf den Lachs verteilen, mit Zitronensaft beträufeln. Das Ganze fest rollen und in Klarsichtfolie wickeln und mindestens 6 Stunden kühlen. Danach in beliebig dicke Scheiben schneiden.

Sieht toll aus. Dazu Baguette und evtl. Sahnemeerrettich reichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Wolkenstein

Sehr gutes Rezept!!Habe auch fünf Eier verwendet ,aber mich ansonsten an das Rezept gehalten. Volle Punktzahl!!

02.11.2020 14:12
Antworten
cl-audi-lein

Superlecker und optisch genial!! Schnell gemacht u.simpel.Teig ist arg flüssig,wird aber perfekt,läßt sich gut bestreichen u.dann aufrollen.

29.10.2020 17:18
Antworten
Flugmaus

Ein tolles Rezept! Das wird es noch häufiger geben! Haben frischen Jungspinat kleingehackt und in die Eimasse eine Zehe Knoblauch zu Muß zerrieben gegeben. Die Zitrone haben wir vergessen; das war aber nicht schlimm. Ganz hervorragende Rezeptidee; Foto wird geprüft! Voll verdiente 5 Sterne!

15.10.2020 18:34
Antworten
KatharinaGroßpietsch

Das war bei uns am Geburtstagsfeier ein Stern! Sehr lecker und schick.

08.10.2020 10:59
Antworten
Elala17

Hallo, nach anfänglicher Skepsis, ob dieser sehr dünne Teig wirklich was wird, muss ich sagen: mega Hab 5 Eier genommen und 24 Std vorher zubereitet.... Hatte immer meine Bedenken, so eine Rolle zuzubereiten, aber dank der guten Beschreibung sowie dem Video war es echt easy....

28.08.2020 18:10
Antworten
Daniel

Aufgeschnitten bringt diese Rolle als Tricolore jeden Italienfan zum jubilieren. Und sie schmeckt herrlich. Leider nicht meiner Frau. Sie hasst Spinat. Für die gibt es die Rolle dann eben mit Mangold.

09.03.2004 17:38
Antworten
Gelöschter Nutzer

hey, ich hab auch kein Spinat gemocht... mag ich auch immer noch nicht!! :P aber in diesen Rollen muss mans einfach mögen... den Spinat schmeckt man ja eig. garnicht!! mach vllt. ma i-wie so ein Spiel mit deiner Frau wo die mit verschlossenen Augen erraten muss was du ihr gibst.... dann wird sie in dieser Form auch Spinat mögen :P :) Ps.:ich weiß ich hab aufs Datum geguckt.....

06.01.2010 12:52
Antworten
KIKI25

liebe sabine, danke für die antwort lg. und einen schönen sonntag christl

21.02.2004 20:55
Antworten
hirlitschka

Hallo Christl, nein, keinen passierten Spinat. Ich verwende den gefrorenen Blattspinat - lasse ihn auftauen und schneide ihn etwas kleiner. LG Sabine

20.02.2004 13:52
Antworten
KIKI25

liebe hirlitschka! muß man da passierten spinat verwenden? lg christl

18.02.2004 20:48
Antworten