Backen
Herbst
Kekse
USA oder Kanada
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Peanutbutter and Jelly Cookies

Schmecken genau wie amerikanische PB & J´s

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 15.09.2010



Zutaten

für
250 g Butter
250 g Zucker
2 TL Vanillearoma
5 TL Zuckerrübensirup
1 ½ TL Natron
1 TL Backpulver
½ TL Salz
250 g Erdnussbutter, crunchy
2 Ei(er)
400 g Mehl
etwas Marmelade (Himbeer-)
n. B. Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Backofen auf 190°C vorheizen.
Butter schmelzen und dann mit dem Zucker, der Vanille und dem Zuckerrübensirup vermischen. Backpulver, Natron und Salz hinzufügen, alles wieder gut vermischen. Die Erdnussbutter dazugeben, umrühren. Die Eier hinzufügen, umrühren und erst dann das Mehl dazugeben. Rühren, bis alle Zutaten gut miteinander vermischt sind.
Aus dem Teig etwa haselnussgroße Bällchen formen und auf ein Backblech setzen, diese dann mit dem Daumen leicht platt drücken, oder mit einer Gabel kreuzweise platt drücken, dann entsteht ein leichtes Muster auf den Cookies. Wer mag, kann die Bällchen auch noch einmal durch Zucker rollen, dann werden sie etwas süßer. Achtung, die Cookies gehen auf, deshalb immer etwa 3 cm Zwischenraum lassen. Sollten sich keine Kugeln formen lassen, den Teig für ein paar Minuten in den Kühlschrank stellen, dann nochmal versuchen.
Die Cookies in der Mitte des Backofens 5-8 Minuten backen, dabei gut im Auge behalten und herausnehmen, sobald sie am Rand golden geworden sind.
Auf einem Kuchengitter oder Küchenrost abkühlen lassen, damit auch an die Unterseite Luft kommt.
Die abgekühlten Peanutbutter-Cookies lassen sich gut in Keksdosen aufbewahren.

Für die PB&J´s (Peanutbutter and Jelly, also Erdnussbutter und Marmelade) gibt man auf die Mitte eines Cookies einen Klecks Marmelade und belegt ihn mit einem zweiten Cookie.

Sobald die Marmelade hinzugefügt wurde, lassen sich die Kekse allerdings nicht mehr besonders gut lagern, was aber kein Problem werden dürfte, da die Cookies meist nach 10 Minuten alle weg sind!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Milie

Liebe Oo-de-Lally, ich habe deine Cookies als Plätzchen zu Weihnachten gebacken und sie schmecken wirklich sehr lecker! Nicht gerade Weihnachtlich aber davon kann ich absehen.^^ Das nächste Mal würde ich etwas weniger Vanille-Aroma nehmen, vielleicht nur ein Fläschchen (ist für mich ein Teelöffel), also die Hälfte. Und ich werde mal versuchen, die Kekse noch flacher hinzukriegen als dieses Mal, damit sie gefüllt nicht so dick sind. Übrigens hat die halbe Menge des Teiges bei mir genau 47 gefüllte, bzw. 94 kleine Cookies ergeben. Auf einem Blech konnte ich immer 30 Stück backen, so stark (wie befürchtet) sind sie dann doch nicht aufgegangen. =) Ich freue mich schon, die Kekse zu knuspern! LG Milie

20.12.2013 16:50
Antworten