Eichkatzerls Geflügelleberragout


Rezept speichern  Speichern

mit Äpfeln und Zwiebeln

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 13.09.2010



Zutaten

für
400 g Geflügelleber
2 Äpfel
1 große Zwiebel(n)
200 g Sahne
250 ml Brühe
n. B. Salz und Pfeffer
Zucker
Majoran, getrocknet
n. B. Saucenbinder

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Leber waschen und in schmale Streifen schneiden.
Die Äpfel waschen, schälen, entkernen und in schmale Spalten schneiden. Die Zwiebel schälen, halbieren und in Streifen schneiden.

In einer tiefen Pfanne etwas Öl erhitzen. Die Leber kurz darin anbraten, anschließend beiseite stellen.
In derselben Pfanne (mit Deckel) im verbliebenen Bratfett die Zwiebel und die Äpfel anrösten. Mit etwas Zucker karamellisieren und anschließend die Leber wieder hinzufügen.
Mit Pfeffer und Majoran würzen. Nicht salzen, sonst wird die Leber hart!
Alles mit Sahne und Brühe ablöschen und ca. 10 - 15 Minuten auf kleiner Hitze abgedeckt schmoren.
Mit Salz und evtl. nochmals Pfeffer würzen und abschmecken. Soße nach Wunsch binden.

Dazu passen Nudeln, Reis, Kartoffelpüree und grüner Salat.

Wir essen sehr gerne Woknudeln dazu. Das sind asiatische Nudeln, die nicht vorgekocht werden müssen. Sie werden nach dem Schmoren einfach zum Ragout in die Soße gegeben und garen dort innerhalb von 4 Minuten. Sie nehmen dabei fast die ganze Soße auf, die so nicht gebunden werden muss. Übrig bleibt ein Nudel-Lebergericht.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Infokocher

Wir kochen dieses Gericht sehr gerne und verwenden ebenfalls die Wok Nudeln am Ende. Sehr lecker und auch für Leute die nicht so gerne Leber essen geeignet! 5 Sterne von uns für dieses Rezept.

29.03.2020 19:09
Antworten
Erna-FFB

Wir haben heute das Rezept genossen Kompliment 5 * kleine Ergänzung meinerseits hab noch Curry dazu gegeben sauguad

01.02.2019 22:23
Antworten
InfoKoch23

Wir haben das Rezept heute gekocht. Es war wirklich sehr sehr lecker ! Nur die Sauce hat nicht ausgereicht dass die chinesischen Nudeln gar geworden sind. Habe dann mehr Gemüsebrühe hinzugegeben dann war es perfekt! Sehr sehr lecker und nur empfehlenswert

01.07.2017 23:07
Antworten
Ms-Cooky1

Ich hatte 600g Hähnchenleber, 400ml Wasser, etwas mehr Brühpulver und 250g Wok-Nudeln. Erst war ich schon skeptisch, ob Leber und Nudeln meinen Geschmack treffen würden (zudem gab es noch keine Bewertung); aber mein Geschmack wurde getroffen! Echt lecker und vielen Dank für dieses geniale Rezept!

20.02.2016 22:57
Antworten