Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 11.09.2010
gespeichert: 47 (1)*
gedruckt: 372 (0)*
verschickt: 4 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 02.06.2005
0 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
750 g Hähnchenbrustfilet(s)
500 ml Kokosmilch
4 kleine Zucchini
1 Bund Frühlingszwiebel(n)
3 große Nektarine(n)
2 TL, gehäuft Currypulver, z.B. Madrascurry
1 Stück(e) Ingwer, ca. Golfball groß
1 TL, gehäuft Meersalz
1 TL, gestr. Pfeffer, roter, gemahlen
2 kleine Chilischote(n)
3 EL Rohrzucker, brauner
  Rum, kubnischer, z.B. Havanna Club
 n. B. Chilisauce, scharfe, z. B. Blair´s Sudden Death

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. Ruhezeit: ca. 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Am Vortag das Fleisch in Stücke schneiden, nicht zu klein - eher wie für Gulasch. Mit einer entkernten und klein gehackten Chilischote zusammen in eine dichte Tupperdose oder in einen gut verschließbaren Gefrierbeutel geben und mit Rum übergießen. Das Fleisch nicht ganz mit Rum bedecken, sondern ab und zu die Dose, bzw. die Tüte umdrehen, damit überall etwas Rum ans Fleisch kommt. Mindestens 12 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

Die Zucchini waschen und in Würfel schneiden. Die Frühlingszwiebeln waschen und in ca. 1 cm große Stücke schneiden. Den Ingwer schälen und in winzig kleine Stückchen schneiden, Die zweite Chilischote entkernen und sehr klein hacken.

Die Kokosmilch mit einem Schuss Rum, Currypulver, Meersalz, rotem Pfeffer, Chili und Ingwer vermengen. Wer es sehr feurig mag, kann noch ein oder zwei Tropfen scharfe Chilisauce hinzufügen. Nach Belieben die Sauce kurz mit einem Zauberstab bearbeiten, falls man nicht auf die Stückchen von Ingwer und Chili beißen will.

Zucchini und Frühlingszwiebeln in eine flache Auflaufform geben, das abgetropfte Fleisch darauf verteilen und mit der Sauce übergießen. Der Rum vom Fleischeinlegen kann nach Belieben auch zum Angießen verwendet werden. Abgedeckt für ca. 40 Minuten bei 190 Grad in den vorgeheizten Ofen geben.

In der Zwischenzeit die Nektarinen entkernen und in Scheiben schneiden. Nach den 40 Minuten die Nektarinen auf dem Fleisch verteilen und mit braunem Rohrzucker bestreuen. Ohne Abdeckung jetzt noch ca. 15 Minuten bei 170 Grad backen. Der Zucker sollte schön karamellisiert sein, wer mag, kann auch gerne zum Ende der Garzeit den Grill zuschalten. Aber Achtung, keinesfalls unbeobachtet lassen, da der Zucker schnell verbrennt und dann schmeckt alles nur noch bitter verbrannt.

Dazu passt luftiger Jasminreis oder frisches helles Baguette.