Hackfleischmuffins, gefüllt


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 10.09.2010



Zutaten

für
500 g Hackfleisch, gemischt
4 Scheibe/n Toastbrot, (oder 1 Brötchen oder 4-5 EL Semmelbrösel)
2 Zwiebel(n)
2 Ei(er)
2 TL Paprikapulver
1 TL Salz
½ TL Pfeffer, schwarz, gemahlen
½ Tasse Ketchup, (Curry-)
etwas Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
(Toast)Brot in heißem Wasser einweichen. Zwiebeln schälen, in feinste Würfelchen schneiden und etwas andünsten (ich habe sie auf einem Teller in der Mikrowelle angedünstet!).
Brot ausdrücken, mit dem Hackfleisch, den Eiern, Zwiebelwürfeln und den Gewürzen gut verkneten. Abschmecken, ggf. nachwürzen.

Ein Mini-Muffinblech mit 24 Mulden fetten. Etwas Hackmasse in die Mulden drücken, dabei in die Mitte eine Vertiefung drücken. In jede Vertiefung etwas Curryketchup geben. Die restliche Hackmasse darüber verteilen und fest drücken. Wenn kein Muffinblech vorhanden ist, kleine Bällchen formen, mit dem Daumen eine Vertiefung eindrücken, diese mit Ketchup füllen, Bällchen mit Hackmasse verschließen. Achtung - wenn die Bällchen oder Minimuffins nicht gut verschlossen werden, brutzelt ein Teil des Ketchups beim Backen raus!
Bei 220°C (Ober-/Unterhitze) ca. 30 Minuten auf der zweituntersten Einschubleiste backen. Etwas abkühlen lassen, dann erst aus der Form lösen.

Tolles Fingerfood für Partys.
Die Menge ergibt bei mir 32 Minimuffins! Je nach Wahl des Ketchups schmecken die Minimuffins immer wieder anders!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Lore_KS

Hallo, ich habe nur ein normales Muffinblech, würde die Hack-Muffins aber gerne mal ausprobieren. Hat jemand Erfahrung, wie lange die dann backen müssen? Gruß Lore

11.10.2016 17:45
Antworten