Deutschland
Europa
Geheimrezept
Getränk
Likör
Sommer
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Walnusslikör

nach Omas Rezept

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 10.09.2010 6569 kcal



Zutaten

für
15 Walnüsse, grüne unreife, vor Johanni gepflückt
1 Liter Schnaps, (Korn), 38%
500 g Zucker
500 g Wasser
4 Nelke(n)
1 Apfelsine(n), unbehandelt

Nährwerte pro Portion

kcal
6569
Eiweiß
50,20 g
Fett
209,65 g
Kohlenhydr.
653,76 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 42 Tage Gesamtzeit ca. 42 Tage 30 Minuten
Achtung! Grüne Nüsse färben sehr intensiv, deshalb Einmalhandschuhe anziehen!

Die Nüsse in Scheiben schneiden und in eine weithalsige Flasche geben. Den Korn darüber gießen, die Flasche gut verschließen und in die Sonne stellen. Nun braucht es drei Wochen Geduld und die Hoffnung auf viel Sonnenschein. Der Inhalt der Flasche wird sich schwarz verfärben.

Nach drei Wochen durch ein Leinentuch seihen. Achtung! Auch hier wieder unbedingt Handschuhe anziehen! Den Rückstand im Leinentuch gut auspressen, bloß nichts vergeuden! Den Likör in die Flasche zurückgießen. Das Wasser mit dem Zucker, den Nelken und der fein abgeschälten Schale der Apfelsine aufkochen lassen. Den Sirup ein wenig abkühlen lassen und dann mit in die Flasche gießen. Nun die Flasche wieder gut verschließen (nein, wir probieren noch nicht!) und wieder in die Sonne stellen.

Nach weiteren drei Wochen filtrieren und in kleine Flaschen abfüllen. Nun ist der Likör genussfertig.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

waltraud71

Das ist der beste Likör aller Zeiten. Da ich eigentlich Liköre nicht mag, erschien mur dieses Rezept äusserst interessant. Jeder der davon probiert hat, ist total begeistert. Nächstes Jahr doppelte Menge. Danke, für dieses geniale Rezept.

23.10.2018 06:57
Antworten
c_orinna

Hallo, es freut mich, dass der Likör schmeckt. Geduld muss man beim Filtern allerdings wirklich haben...und ich habe keine schnellere Lösung parat. Den ersten Filterdurchgang mache ich immer mit einer großen Rührschüssel und einem Sieb, welches ich mit einem Geschirrtuch ausgelegt habe. Den zweiten Filterdurchgang erledigt dann der Kaffeefilter direkt in die Flasche. Braucht viel Zeit, aber lohnt sich. LG Corinna

05.10.2014 19:48
Antworten
charmen

Das Rezept ist wirklich super lecker!! Ich habe die Nüsse das erste Mal fast schon zwei Monate in der Sonne ziehen lassen und erst dann weiterverarbeitet. Dem Geschmack hat das nicht geschadet, nur die Farbe ist wirklich sehr gewöhnungsbedürftig :) Was nehmt ihr denn zum Filtern? Ich habe jetzt Kaffeefilter verwendet, aber das braucht wirklich sehr lange... und ein Tuch war mir beim zweiten Filtern einfach zu grob. Habt ihr noch andere Vorschläge? LG

28.09.2014 11:10
Antworten
susiqu71

hallo, ich schon wieder :-) hast du meine email nicht bek ? naja ist auch egal... ne andere fragen, kann man was falsch machen wenn man die nüsse anfang jun aufsetzt ?? ich hab meinen ja am 8.6 2012 schon gemacht ??? lg

20.06.2012 15:15
Antworten
c_orinna

Sie riechen halt nach grünen Nüssen. Nur Geduld, wenn Du Dich nach dem Rezept richtest, hast Du bald einen leckeren Likör. ;-) LG Corinna

08.06.2012 09:15
Antworten
susiqu71

die riechen irgendwie .... nicht das man sich da vergiftet ?? :-/ ok, wenn ihr das sagt :-))

06.06.2012 15:09
Antworten
c_orinna

Hallo, ich hoffe, meine Antwort kommt noch rechtzeitig:-) Die gruenen Nuesse werden NICHT geschaelt! Du musst sie nur schneiden. Ich wuensche Dir gutes Gelingen und viel Sonnenschein waehrend des Reifeprozesses:-) LG Corinna

06.06.2012 11:41
Antworten
susiqu71

hallo, ich schneide die ganzen grünen nüsse ja ? ohne zu schählen ? ich bin etwas unsicher,ist mein erstes mal :/ , lg

04.06.2012 18:07
Antworten
c_orinna

Hallo irmue, der Geschmack ist eher nussig und bekommt durch die Nelken und die Apfelsinenschale ein sehr feines Aroma. Mit "Magenbitter" hat das eher nichts zu tun....allerdings kann er natürlich auch als "Medizin" getrunken werden ;-). Ich bereite diesen Likör jetzt schon seit ein paar Jahren, so dass der Vorrat nie ausgeht und immer ein Fläschchen im Keller ist. Ausserdem nehme ich immer mindestens die doppelte Menge von allem, damit sich der Aufwand auch lohnt. Viel Erfolg bei der Herstellung! Beste Grüße Corinna

15.06.2011 16:18
Antworten
irmue

Kannst Du mir in etwa die Geschmacksrichtung des fertigen Likörs sagen, nussig oder eher als Magenbitter

14.06.2011 19:54
Antworten