Eintopf
gekocht
Hauptspeise
Nudeln
Pasta
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Nudeleintopf mit Zucchini

Durchschnittliche Bewertung: 3.2
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 09.02.2004



Zutaten

für
350 g Bandnudeln
1 EL Öl
1 Zwiebel(n)
250 g Schinken oder Geselchtes
400 g Zucchini
250 ml Schlagsahne
250 g Erbsen, (Tk)
etwas Petersilie
Salz und Pfeffer
1 Würfel Suppe

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Zwiebel und Schinken würfelig schneiden und anrösten, die würfelig geschnittenen Zucchini dazugeben und würzen. Das Schlagobers dazugießen und ca. 15 Minuten köcheln lassen. Die letzten 5 Minuten die Erbsen und den Suppenwürfel dazugeben und mitkochen. Mit den Nudeln vermengen und mit Petersilie bestreuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

P4Mi

Bei uns gab es heut diesen Nudeleintopf. Ich hatte leider keinen Schinken da, deshalb hab ich es mit Thunfisch-Medaillons gemacht. Und von der Sahne hab ich etwa die doppelte Menge genommen. Das war dann genau richtig. Der Fisch hat wirklich super dazu gepasst. War ein schnelles und echt leckeres Essen. Wird es auf jeden Fall wieder geben.

21.07.2017 12:30
Antworten
kleinemama3

Hallo Paguera, wir haben Deinen Nudeleintopf ausprobiert und er hat uns allen sehr gut geschmeckt. Ich habe dabei die Zwiebel- und Schinkenwürfel in Knoblauchbutter angebraten, einen Teil der Sahne durch Milch ersetzt und statt Bandnudeln kurze Makkaroni genommen. Als *Farbtupfer* kamen zum Schluss noch ein paar Tomatenwürfel mit dazu. Mmmh, lecker... :-) Vielen Dank für dieses schöne Rezept. Liebe Grüße kleinemama3

25.06.2014 19:43
Antworten
Juulee

Ein sehr leckerer und leichter Eintopf. Habe grüne Tagliatelle verwendet. Auf die Erbsen habe ich verzichtet und nur die Hälfte der Sahne verwendet, dafür 1/4 Liter Gemüsebrühe genommen. Ein Foto kommt! LG Juulee

14.05.2014 14:18
Antworten
Andrea17

Hallo Paguera! Ich habe gerade Dein Rezept ausprobiert und es hat mir auch ganz gut geschmeckt. Ich habe jedoch eine Frage: Muss der Brühwürfel aufgelöst werden oder sind die 250ml Sahne tatsächlich die einzige Flüssigkeit, die zugegeben wird? Nachdem ich alles angebraten und die Sahne zugegeben hatte, war die Flüssigkeit nach ca. 5min fast vollständig verkocht/eingezogen. Ich habe dann noch nach und nach ca. 1/4 l Wasser zugefügt, aber am Ende fand ich das komplette Gericht (nach Zugabe der Nudeln) noch immer ziemlich trocken. Ich werde es aber sicherlich nochmal probieren. Liebe Grüße, Andrea17

08.01.2008 15:03
Antworten
petra g

schnelles zucchinirezept, werde ich testen

16.07.2004 14:34
Antworten