Apfelkuchen mit Zimtsauce


Rezept speichern  Speichern

leckerer Blätterteigkuchen aus der Schweiz, für 12 Stücke

Durchschnittliche Bewertung: 3.86
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 08.09.2010 5017 kcal



Zutaten

für
6 Platte/n Blätterteig, TK, etwa 500 g
4 Äpfel, rote, geschält, entkernt, in Scheiben geschnitten
200 g süße Sahne
1 Eigelb
Mehl
Zucker, auch brauner
Zimt

Nährwerte pro Portion

kcal
5017
Eiweiß
49,75 g
Fett
362,23 g
Kohlenhydr.
369,20 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Man legt die aufgetauten Blätterteigscheiben auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech aus. Die Ränder können leicht umgeklappt werden. Mit einer Gabel werden Löcher in den Teig gestochen. Auf den Teig wird etwas Mehl und Zucker gestreut.

Die Äpfel werden auf dem Teig ausgelegt. Darauf wird wieder etwas Zucker gestreut.

Für die Sauce werden 200 g Sahne, ein Eigelb, etwas Zimt, 1 EL Zucker und 1 TL Mehl in einer Schüssel verrührt (nicht schlagen!). Die Sauce wird auf den Äpfeln verteilt. Im auf 180° vorgeheizten
Ofen 45 Minuten backen. Danach noch nach Geschmack Zimt oder Zucker darauf streuen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sacarina

Dies war mein Einstieg nach langer Backpause,das Rezept ist klasse und so einfach.Ich habe frischen Teig aus dem Kuehlfach genommen und in die Sahne etwas Puddingpulver eingeruehrt,beim Zimt nicht sparsam sein.

22.12.2013 18:47
Antworten
vanzi7mon

anstelle der süßen Sahne werde ich nächstes Mal etwas Creme fraiche nehmen, weil sie nicht so flüssig ist. LG vanzi7mon

04.02.2012 20:27
Antworten
vanzi7mon

Hallo, der Kuchen hat sehr gut geschmeckt, war schnell zu backen, idealer Besuchskuchen. Mit dem Zimt sollte man nicht sparsam sein! Beim Verteilen der Sauce habe ich versucht mit dem Löffel möglichst gleichmäßig zu verteilen. Ist mir auch gelungen. Nur beim Einschieben in den Ofen habe ich leider die Sahnesauce über den Rand laufen lassen. An der Stelle ist der Blätterteig dann gar nicht mehr aufgegangen. LG vanzi7mon

04.02.2012 20:25
Antworten
Jokeline

Fazit, der Kuchen ist gelungen, ein Bild habe ich gesendet. Dieser Kuchen ist trotzdem nicht unser Lieblingskuchen, der Blätterteig ist in der Mitte zu feucht nur die Ränder sind schön blättrig. LG Jokeline

01.01.2012 18:14
Antworten
Jokeline

Eben habe ich den Kuchen in den Ofen geschoben, ich bin gespannt auf das Ergebnis. Leider hatte ich keine Sahne im Haus, nur die kalorienreduzierte Creme .......... zum Schlagen. Werde berichten ob der Kuchen gelingt. LG Jokeline

01.01.2012 16:12
Antworten
Sommerfugl83

Ich habe dieses leckere Rezept für einen Geburtstag gemacht, und es blieb kein Stück übrig!Den Kuchen wird es sicher öfter geben! Lg

07.08.2011 21:02
Antworten