Apfelflammkuchen


Rezept speichern  Speichern

croquer la pomme - sich verführen lassen

Durchschnittliche Bewertung: 4.11
 (16 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 07.09.2010



Zutaten

für

Für den Teig: , für Flammkuchen, 30 cm Durchmesser

1 Apfel, z.B. Braeburn, oder nach Geschmack
3 EL Crème fraîche
Zimtpulver
Zucker
Calvados

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Den Apfel schälen, das Kerngehäuse ausstechen, in dünne Scheiben schneiden. Den Teig mit Crème fraîche bestreichen, mit den Apfelscheiben belegen, mit Zucker bestreuen. Im auf 250 Grad vorgeheizten Backofen auf der unteren Schiene backen, bis der Teig Blasen wirft und am Rand leicht anfängt zu bräunen.

Flammkuchen herausnehmen, mit Zimt bestreuen und mit Calvados besprühen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SLB0815

Klasse! ... und als i-Tüpfelchen noch Rosinen, die einige Stunden in Rum gelegen haben...!

07.06.2020 13:48
Antworten
mc_stroh

👩🏻‍🍳👩🏻‍🍳👩🏻‍🍳 Sehr lecker! Hatte leider keinen Calvados daheim und habe stattdessen Amaretto genommen. Hat trotzdem super geschmeckt. Danke für das tolle Rezept 👩🏻‍🍳👩🏻‍🍳👩🏻‍🍳

21.05.2020 10:21
Antworten
Maximal_Kocherlebnis

War super lecker. Habe die Apfelscheiben nochmal in der Mitte halbiert

25.06.2019 21:21
Antworten
Souveränität

Lecker und schnell gemacht!

03.07.2018 22:59
Antworten
funny_jany1

Also, die Idee finde ich sehr gut. Angesichts der Tatsache, dass ich Pizzateig nehmen musste, werde ich mich einer Bewertung enthalten. Als "Apfelpizza" hat es uns aber sehr gut geschmeckt. Sollte ich mal zu Flammkuchneteig kommen, dann wird diese Variante mit Sicherheit nochmal getestet und mit Sternchen versehen!!!!! LG Funny

10.09.2013 14:47
Antworten
Xeternia

Hallo -matthias-, so kenne ich den Apfel-Flammuchen auch. Nimmst du fertige Teigplatten, weil du hier kein Teigrezept veröffentlichst? Gruß Xeti

04.10.2012 13:54
Antworten
Kräuter-Hexe

Hallo, so was Leckeres aber auch!!! Hatte aber nur Blätterteig im Kühlschrank - mmmmmmmmmh!! Geht genauso gut! Schon der Duft, wenn alles im Backofen ist... Vielen Dank für das tolle Rezept, es hat der ganzen Familie geschmeckt obwohl zwei gar keinen Apfelkuchen mögen :-) Viele Grüße, Karin

06.08.2011 10:50
Antworten
-matthias-

Hallo Danke,für den netten Kommentar und die Bewertung. Ein geselliger Abend....so schmeckt der Flammkuchen am besten! Pssst....man kann den Flammkuchen auch anzünden,wenn genug Calvados drauf ist,aber vorsichtig...! Danke lg Matthias

30.09.2010 10:48
Antworten
tschavenga

hallo!!! :-) wie lecker war das denn!!! ein geselliger abend mit unglaublich leckerer gaumenfreude :-) bei uns gab es eine art mürbteig drunter. danke und grüße!

29.09.2010 21:29
Antworten