Europa
gekocht
Getreide
Hauptspeise
Italien
Pilze
raffiniert oder preiswert
Reis
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Polenta Al Cavallino

Polenta an Gorgonzola - Pilz Sauce

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 07.09.2010



Zutaten

für
2 Becher Polenta, weiße
2 Becher Milch
2 Becher Wasser
2 TL Salz
1 Knoblauchzehe(n)
200 g Gorgonzola
500 g Champignons, blättrig geschnitten
500 ml Sauce Hollandaise
2 EL Butter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Die Polenta, Milch und Wasser mit Salz und feinst gehackten Knoblauch gemeinsam aufkochen und so lange auf mittlerer Temperatur unter ständigem Rühren einkochen, bis eine feste Creme entsteht. Eine Rehrückenform oder Kastenform mit Backpapier auslegen und die Polenta hineinfüllen und danach langsam erkalten lassen.

Pilze in Butter braten, bis sie kein Wasser mehr abgeben, Gorgonzola zerkrümeln. Die tiefe Pfanne mit den Pilzen vom Feuer nehmen, Hollandaise eingießen, Gorgonzola einrühren und zergehen lassen.

Die Polenta auf ein Brett stürzen und in 1,5 cm dicke Scheiben schneiden. Diese kurz in einer Pfanne äußerst vorsichtig erwärmen. Die Sauce auf Tellern anrichten, Polentascheiben darauf legen und mit Tomatensalat servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Samthase

Hallo Neri, das Pferdchen bezieht sich auf das Restaurant, in welchem ich diese wunderbare Polenta zum 1. Mal aß. Ich kam an zwei Tagen hintereinander hin. Beim 1. Mal habe ich probiert und gestaunt, beim 2. Mal saß ich schon mit Stift und Block dabei, um jede Zutat herauszuschmecken :) Zuhause dann sofort nachgekocht, gejubelt und mich darüber gefreut, dass es ganz genau gleich als im Restaurant schmeckte. Der Koch hatte mir partout nicht sagen wollen, was er wohl alles reingibt. Einfach ausprobieren und genießen. Wenn es mit der Hollandaise zu deftig ist, schmeckt es auch mit einer Bechamel anstellt der Hollandaise :) Lass es dir schmecken!

10.09.2010 17:38
Antworten
neriZ.

Hallo, klingt lecker.... Aber ich vermisse das Cavallino (Pferdchen oder Fohlen) im Rezept! Oder bezieht sich der Begriff auf den Ort an der Adria? Verwirrte Grüße aus Südhessen Neri

10.09.2010 11:06
Antworten