Rum Barbecue Spareribs


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.7
 (21 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 08.02.2004



Zutaten

für
3 kg Rippchen (Spareribs, Schälrippchen)

Für die Sauce:

½ Liter Tomate(n) - Grundsauce
1 Tasse/n Rum, dunkel
1 Tasse/n Honig
¼ Tasse/n Essig, (Rotweinessig)
1 Zwiebel(n), fein gehackt
2 Zehe/n Knoblauch, gepreßt
1 TL Worcestershiresauce
Salz
Pfeffer, frisch gemahlen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Spareribs in Portionsstücke schneiden, in einen großen Topf geben und mit Wasser bedecken. Aufkochen und ohne Deckel 20 Minuten simmern lassen, abgießen und trocken tupfen.
Die Saucenzutaten in einem Topf verrühren und abschmecken. Zum Kochen bringen und 5 Minuten bei milder Hitze ziehen lassen.
Die Spareribs großzügig mit der Sauce bestreichen und auf dem Grill oder in einem Bräter im Ofen langsam knusprig braten. Dabei öfter mit der Sauce bestreichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Brutus65

Klasse salsa, hab sie heute mit rippchen im Ofen gemacht, werde beim naechstenmal auch die Putenvariante versuchen und natuerlich auch mal am Grill. im Ofen hatte ich sie 1 Std bei 180ºC braten lassen und alle 10 min. bepinselt.

14.08.2011 20:13
Antworten
hab455

Super gut! Man muss nur aufpassen, dass man oft genug die Soße nachpinselt, weil der Honig am Grill schnell schwarz wird. Macht man das aber alle 5min erhält man eine schöne rot leuchtende und würzige Kruste. Gruß hab455

13.07.2010 12:04
Antworten
Weibchen

Hallo, ich möchte das Rezept jetzt auch einmal ausprobieren und würde gerne wissen, wie lange und bei wieviel Grad ich denn die Spareribs in den Backofen mache damit sie am Ende richtig knusprig sind ? vielen Dank Sabrina

23.06.2006 15:31
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Grill- und Spareribfans, hoffentlich haben die kleinen Mädels meines Vorschreibers den Rum gut vertragen ;) Ansonsten sollte man aud der nächsten Kindertagsparty auf Rumaroma zurückgreifen, wird dann sogar etwas dickflüssiger. Habe das Ganze mit noch etwas Ingwer abgeschmeckt – einfach super! Sicher kann man statt Worcestershiresauce auch etwas Sojasauce nehmen und vielleicht noch mit etwas Aprikosenkonfitüre abschmecken. Jedenfalls ein tolles Rezept, weiter so! Grüße aus Sachsen vom Goldbroiler

31.05.2006 15:31
Antworten
gbauernschmitt

Hallo Durch das einköcheln verflüchtigt sich der Alkohol, also kann man getrost echten Rum verwenden. Ich hatte das erste mal Stroh-Rum benutzt, hatte keinen anderen, würde ihn aber nichtwieder nehmen, sondern andere Sorten die machen einen VIEL besseren Geschmack(eigene Erfahrung) Ist ein SEHR leckeres Rezept, wurde bei mir schon oft gegrillt mit und ohne vorkochen. Werde aber heute mal die Rippchen samt Soße im Ofen vorgaren (Ofen 150°, gewässerter Römertopf für 2 1/2Std) und dann erst auf den Grill für ´ne 1/4 Std. soll besser für den Geschmack sein. Und die Zwiebeln karamelisiere ich mit braunen Zucker an. Werde heute auch noch Chillis mit reingeben. Ob´s geschmeckt hat werde ich dann schreiben. Viele Grüße und Guten Appetit Gabi

01.05.2011 12:13
Antworten
Anne0804

Bin begeistert von dem Rezept!War echt einfach zu machen!Ich glaub ich hab ein neues Lieblingsgericht! P.S.:Hat aber vielleicht jemand einen Tip was ich anders machen kann, damit die Sauce noch etwas dicker wird und noch besser am Fleisch haftet, sozusagen?

04.08.2004 12:17
Antworten
Sofi

Hallo ronomu, der Rum in der Sauce gibt dem Ganzen den Pfiff. Kommentar von Göga: "Diese Sauce solltest Du patentieren lassen!" Mit Cheddar-überbackenen Nachos und Guacamole ein Gedicht :-)))) Danke für das Rezept Sofi

20.06.2004 20:36
Antworten
sunschein84

Die Rippchen werden vorher abgekocht, damit sich nach dem Grillen das Fleisch leichter vom Knochen löst...man beißt sich also nicht so die Zähne daran aus ;o)

06.03.2004 16:10
Antworten
bonnie0815

Sorry, habe vergessen zu sagen, dass das Rezept ansonsten sehr lecker klingt und in der nächsten Grillsaison ausprobiert wird. LG Bonnie0815

01.03.2004 13:15
Antworten
bonnie0815

Hallo ronomu, warum werden die Rippchen abgekocht? Kann man die nicht gleich in der Sosse einlegen und grillen? LG bonnie0815

01.03.2004 13:14
Antworten